Mintarder B steht im Finale! ETB SW Essen gegen DJK Blau Weiß Mintard 2:3

Anzeige
Das siegreiche Team. Obere Reihe: Mark Guggenberger (Co-Trainer), Sebastian Strauch, Tim Wevers, Lennart Meyer, Lucas Meyer, Marius Justen, Jonas Röckinghausen, Paul Klug, Justin Weber, Trainer Uli Fild. Untere Reihe: Leon Dinnus, Niklas Brandau, Nic Schoppet, Mirko Unkel, Frederic Klung, Niklas Schmitz.

Nach einem 3:2 Sieg beim Niederrheinligisten ETB SW Essen erreichten die Mintarder B-Junioren das Finale im Kreispokal-Wettbewerb.

Der Sieg gegen den klassenhöheren Gegner war über die gesamten 80 Minuten betrachtet auch verdient.
Mintard begann erstmalig mit einer Fünferkette, um den zu erwartenden anfänglichen Schwung des Gastgebers aufzufangen. Davor postierten sich vier Mittelfeldspieler, wobei die Außenbahnspieler bei Kontern den einzigen Mintarder Stürmer Lucas Meyer unterstützen sollten.
Der ETB hatte zwar eindeutig Feldvorteile, doch nennenswerte Chancen konnten sich die Schwarz Weißen nicht erspielen. Bei einem der wenigen Mintarder Konter hatte Niklas Schmitz nach zwanzig Minuten sogar die Führung der Blauen auf dem Fuß, als er nach einem langen Ball alleine auf den gegnerischen Torhüter zulief.
In der 26. Minute war es aber dann so weit: der ETB schob den Ball aus kurzer Entfernung zum 1:0 ein.
Mintard gab nun seine defensive Grundhaltung auf, das Spiel wurde dadurch offener, doch bis zur Halbzeitpause geschah wenig.
Tim Wevers hatte sich in der ersten Spielhälfte eine schmerzhafte Verstauchung am Fuß zugezogen, für ihn kam Lennart Meyer, das Trainerteam Uli Fild und Mark Guggenberger brachte auch Frederic Klung, die übrigen angeschlagenen Spieler spielten weiter und gaben ihr Bestes.
In der 46. Minute stand Leon Dinnus goldrichtig und setzte den Ball zum Ausgleich ins Tor. Die Schwarz Weißen verstärkten nun den Druck, gingen in der 56. Minute wieder in Führung.
Mintard Team kämpfte sich zurück und erzielte innerhalb von drei Minuten blitzsaubere Tore durch Niklas Schmitz und Leon Dinnus. Der ETB öffnete und konnte von Glück reden, dass die aufopferungsvoll kämpfende Mintarder Mannschaft zwei Großchancen nach Kontern in der Schlussphase ausließ.
Am Ende lagen sich die Mülheimer Spieler voller Siegesfreude in den Armen. Das Finale war erreicht. Am 1. Mai 2015 trifft das Team nun auf den Klassengefährten ESC Rellinghausen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.