Weichen für die Zukunft gestellt

Anzeige
Marco Brings und Mathias Lierhaus führten die DJK zum Sieg über den Landesligisten. Foto: Bangert
 
Abdel Elouriachi beim 5:2 gegen die Sportfreunde Königshardt. Foto: Bangert
Essen: Kettwig-Kurier |

Nach langer Vorbereitung beginnt für die Fußballer wieder die Meisterschaft

An der Ruhrtalstraße konnte wieder gezockt werden, dennoch freut man sich auf den Kunstrasen. Die Weichen für die Zukunft sind gestellt, Trainer Slavko Franjic verlängerte. Die Mintarder Teams siegten, Bezirksligist und Reserve waren erfolgreich.

SF Niederwenigern gegen DJK Mintard I 1:1
Beim Landesligisten in Niederwenigern testete die DJK Mintard. Nach einem frühen Rückstand bereits in der neunten Minute fing sich die Mannschaft und stand sehr sicher in der Defensive. Im Verlaufe der Partie konnte Mintard auch seinerseits Angriffe starten, die zunächst jedoch nicht mit einem Tor belohnt wurden. In der 67. Minute gelang der verdiente Ausgleichstreffer durch Oktay Cinar.

Gut in Form

DJK Mintard I gegen SF Königshardt 5:2
Gegen die Sportfreunde Königshardt unterstrich die Truppe von Trainer Ulf Ripke ihre gute Verfassung. Kaum hatten die Zuschauer ihre Plätze eingenommen, führten ihre Helden schon mit 2:0 Toren. Fünf Minuten waren gespielt, da hatten bereits Mathias Lierhaus und Jannis Grube getroffen. Nach der Pause kam der Landesligist auf 1:2 heran, prompt antwortete Oktay Cinar. Das 2:3 in der 65. Minute ließ die Gäste wieder hoffen, doch Nikolas Krause und Oktay Cinar machte mit ganz späten Toren den Deckel drauf.
Am Sonntag erscheint zum ersten Bezirksligaspiel nach der Winterpause Rot-Weiss Mülheim in der Aue. Da war doch was? Am 28. August fingen sich indisponierte Blau-Weisse eine empfindliche 1:3 Schlappe. Ein halbes Jahr später steht nun „Süße Rache, leicht geköchelt“ auf dem Speisenplan.

DJK Mintard II gegen Einigkeit Dornap 5:2
Fast deutete sich ein torloses Remis zur Pause an, da schlugen die Gastgeber gleich dreifach zu. Patrick Jenne traf in der 39. Minute, Marco Langer legte nach und Kevin Hougardy erhöhte zur deutlichen Pausenführung. Spätestens nach dem 4:0 durch Marco Langer war die Richtung klar. Jetzt erst konnten die Gäste ihrerseits offensive Akzente setzen, verkürzten auf 2:4, doch mit dem Schlusspfiff konnte Marco Langer auf 5:2 erhöhen. Die DJK-Reserve möchte ihren vierten Platz verteidigen. Trainer Daniel Molitor geht zuversichtlich in die Rückrunde, sein Team scheint gut in Form. Zum Auftakt kommt der Elfte SV Leithe, dem die Blau-Weissen im Hinspiel mit 0:2 unterlegen waren.

Voller Tatendrang

FSV Kettwig I gegen FC Saloniki 2:1
In einem kurzfristig vereinbarten Testspiel wurde zum ersten Mal in diesem Jahr an der Ruhrtalstraße angestoßen. Bereits nach fünf Minuten konnten die Gäste in Führung gehen, nach einer halben Stunde konnte Robin Littmann ausgleichen. Noch vor der Pause war Winterzugang Riccardo Rotter für das 2:1 zur Stelle.

ESC Preußen gegen FSV Kettwig I 1:5
An der Seumannstraße führten die Gäste zur Pause bereits mit 2:0 Toren, ließen sich auch in der zweiten Halbzeit nicht die Butter vom Brot nehmen. Nach diesem letzten, höchst erfolgreichen Test gehen die Kettwiger voller Tatendrang in die Rückrunde. Bei Kellerkind Kray 04 soll der zwölfte Saisonsieg her, doch beim Hinspiel im August quälte sich der FSV zu einem 1:0 Sieg.

Franjic macht weiter

Der sportliche Leiter Klaus Vogel wird am Saisonende sein Amt aus beruflichen Gründen zur Verfügung stellen. Zuvor jedoch konnte er Vollzug melden, wichtige Weichen für die Zukunft sind gestellt. Der Vorstand des FSV Kettwig gab mit Freuden bekannt, dass der Vertrag mit Trainer Slavko Franjic um zwei weitere Spielzeiten verlängert wurde. Die Co-Trainer Federico Andreas und Christian Kehrmann, Torwart Trainer Marcel Schäfer und Physio Carsten Truszczinski sind ebenfalls für diesen Zeitraum weiter verpflichtet worden. Klaus Vogel: „Wir sind sehr froh, dass Sladdi und sein Team bei uns verlängert haben. Wir erhoffen uns hiervon eine weitere positive Entwicklung der Mannschaft. Insbesondere der anstehende Bau des Kunstrasenplatzes wird da sehr weiterhelfen.“ Willi Wendorf, langjähriger Betreuer und gute Seele der Ersten Mannschaft, hört zum Saisonende auf und möchte seinen wohlverdienten Ruhestand genießen. Ein neuer Teammanager für die Erste Mannschaft soll in Kürze vorgestellt werden.

So rollts Leder:

Sonntag, 5. März:
12.30 Uhr: FSV Kettwig II gegen SuS Niederbonsfeld II, Ruhrtalstraße.
13 Uhr: DJK Mintard II gegen SV Leithe, Durch die Aue.
13 Uhr: VfL Kupferdreh II gegen DJK Mintard III, Eisenhammer.
15 Uhr: SV Kray 04 gegen FSV Kettwig I, Schönscheidtstraße.
15 Uhr: DJK Mintard I gegen RW Mülheim, Durch die Aue.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.