„Wenn man denkt, es geht nicht mehr…“

Anzeige
Hat die DJK-Reserve nach dem Sieg im Derby auf Standby geschaltet? Foto: Bangert
 
Der FSV Kettwig bot seinen Fans in nur vier Tagen Himmel und Hölle. Foto: Bangert
Essen: Kettwig-Kurier |

Die DJK Mintard hatte den Aufstieg bereits abgehakt, war das etwa zu früh?

„Wenn man denkt, es geht nicht mehr…“ Die Mintarder Bezirksligisten schnuppern jetzt plötzlich doch wieder Aufstiegsluft. Der FSV Kettwig bot innerhalb von nur vier Tagen seinen Fans Himmel und Hölle, die DJK-Reserve scheint auf Standby zu schlummern.

Vogelheimer SV gegen DJK Mintard I 2:2
Im Verfolgerduell zwischen dem Vogelheimer SV und Blau-Weiss Mintard gab es in einem guten und vor allem umkämpften Bezirksligaspiel ein leistungsgerechtes Remis. Nach einem schön vorgetragenen Angriff konnte Mathias Lierhaus in der 38. Minute treffen. Jedoch hielt die Freude über die Führung nicht lange, denn nach einem langen Freistoß wurde der Ball unglücklich von Steffen Herzog im eigenen Tor versenkt. Vogelheim kam mit mehr Schwung aus der Kabine und konnte in der 66. Minute den 2:1 Führungstreffer erzielen. In den letzten 15 Minuten begann eine richtige Druckphase der Mintarder und die Vogelheimer beschränkten sich aufs Kontern, jedoch verpufften sie im Großteil schon im Ansatz. Drei Minuten vor Schluss brach Daniel Litchfield auf der rechten Seite durch, flankte in die Mitte und Mathias Lierhaus traf mit Volleyabnahme ins Tor. Bis zum Schlusspfiff war das Spiel heiß umkämpft. Beinahe wäre Lierhaus zum Matchwinner geworden, doch ein erneuter Volleyschuss zischte nur knapp über die Latte.

Wieder im Geschäft

TuS Holsterhausen gegen DJK Mintard I 0:3
Mit 3:0 gewann Mintard am Sonntagmorgen an der Pelmanstraße. Beim TuS Holsterhausen erzielte Mathias Lierhaus alle drei Tore. Durch die gleichzeitige Niederlage der bis dahin so starken Frohnhausener beträgt der Rückstand auf den Relegationsplatz nur noch zwei Zähler und die Mintarder sind wieder dick im Geschäft. Gleich vier Teams streiten nun um den zweiten Platz, mit einem Heimsieg gegen den FC Kray II könnte das Team von Trainer Ulf Ripke die Konkurrenz weiter unter Druck setzen und auch Revanche für die Hinspielniederlage nehmen.

Heisinger SV gegen FSV Kettwig I 9:2
FSV-Coach Slavko Franjic musste mit süßsaurer Miene miterleben, wie seine Schützlinge auseinander genommen wurden. Eine Viertelstunde vor dem Ende lag der FSV mit sage und schreibe 0:8 hinten. Max Reimann konnte mit zwei späten Treffern das ganz Schlimme noch ein bisschen abschwächen.

Wie ausgewechselt

ESG 99/06 gegen FSV Kettwig I 3:4
Wie ausgewechselt präsentierten sich die Kettwiger an der Hubertusburg. Sie gingen in Führung, verkrafteten auch einen Doppelschlag der Hausherren kurz vorm Pausenpfiff. Nach einer Stunde gelang Pascal Hermanspann der Ausgleich. Nur zwei Minuten darauf erzielte Pascal Schlenkermann das 3:2, wenige Zeigerumdrehungen später machte Hermanspann mit seinem 4:2 den Deckel drauf. Das 3:4 des Platzvereins in der 85. Minute kam zu spät, um den achten Auswärtssieg der Kettwiger noch gefährden zu können. Der FSV zog in der Tabelle wieder an der ESG vorbei und möchte nun daheim gegen die Sportfreunde 07 nachlegen.

BG Überruhr gegen DJK Mintard Damen ausgefallen
Trainer Stefan Budde und seine Schützlinge konnten ausspannen. Der Gegner trat nicht an, die Punkte wandern kampflos von Überruhr nach Mintard. Die Aufgabe gegen den nächsten Konkurrenten Rot-Weiss Essen II ist lösbar.

Zwei Niederlagen

SF Niederwenigern II gegen DJK Mintard II 5:2
Trainer Daniel Molitor musste im Gegensatz zum gewonnenen Lokalderby gleich sechs personelle Wechsel vornehmen. Das Spiel war lange auf Augenhöhe. Niederwenigern begann stark und ging auch verdient in Führung. Nach einer halben Stunde jedoch konnte Marco Langer ausgleichen. So ging es in die Pause, mit einem Doppelschlag legten die Hausherren ein 3:1 vor. Tim Wördehoff gelang zwar nach 68 Minuten der Anschluss, aber das war es auch für die Gäste. Die SFN-Reserve antwortete schnell mit zwei Treffern, der Kuchen war gegessen. DJK-Coach Molitor hielt nüchtern fest: „Wir hatten leider nur zwei Tage Pause. Im zweiten Durchgang konnten wir daher nicht mehr viel zulegen.“

SV Kray 04 gegen DJK Mintard II 1:0
An der Schönscheidtstraße entwickelte sich ein Spiel, welches eigentlich keine Zuschauer verdient gehabt hätte. Kray war von zwei schlechten Teams das Glücklichere. Das goldene Tor für den Abstiegskandidaten fiel in der 94. Minute. Mintard produzierte einen unnötigen Freistoß an der Mittellinie. Von dort segelte der Ball vors Tor und ein platzierter Kopfball aus etwa zehn Metern fand seinen Weg ins Netz. Hoffentlich berappelt sich die DJK-Reserve jetzt wieder, sonst sieht es gegen die ESG zappenduster aus.

Genau im richtigen Moment

FSV Kettwig II gegen RSC Essen 5:2
Bei diesem Direktduell zweier Abstiegskandidaten kam die FSV-Reserve am Mittwochabend zu einem höchst wichtigen Sieg. Die Hausherren behielten deutlich die Oberhand. Garant dafür war vor allem Tim Hitzegrad, der mit drei Treffern zum Matchwinner wurde. Julian Gerstenberg und Lukas Kresken erzielten die weiteren Tore. Während sich Kettwig mit diesem verdienten Sieg im genau richtigen Moment aus dem Sumpf ziehen konnte, rückt für Rüttenscheid der Ligaverbleib in weite Ferne.

FSV Kettwig II gegen ESC Rellinghausen II 1:4
Gegen die Reserve des Landesligisten ESC Rellinghausen überraschte FSV-Coach Vangeli Mpalntoumis mit einer interessanten Personalie. Sein Trainerkollege Slavko Franjic zog sich das Trikot über und auf dem Feld die Fäden. Es begann bestens, Tim Hitzegrad traf in der ersten Minute. Bald glichen die Gäste jedoch aus. Eine Viertelstunde vor Schluss ging der ESC in Führung, baute diese noch entscheidend aus. Rellinghausen überholte die Kettwiger in der Tabelle, schickte sie auf einen Abstiegsplatz. Nun ist spielfrei, der Tabellenletzte SV Leithe II hat zurückgezogen. Die drei Punkte gibt es also kampflos.

DJK Mintard III gegen ESG II 2:7
Torschützen: Robin Stücker und David Dubiel.

So rollts Leder

Sonntag, 12. Mai:
12.30 Uhr: SV Isinger II gegen DJK Mintard III, Schönscheidtstraße.
12.45 Uhr: DJK Mintard II gegen ESG 99/06, Durch die Aue.
15 Uhr: DJK Mintard I gegen FC Kray II, Durch die Aue.
15 Uhr: FSV Kettwig I gegen Sportfreunde 07, Ruhrtalstraße.
17 Uhr: DJK Mintard Damen gegen Rot-Weiss Essen II, Durch die Aue.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.