Zwei Siege zum Abschluss

Anzeige
Die Goose-Necks betreten 2014 das letzte Mal das New Herman's Field
Am Sonntag beendete die Erste Herrenmannschaft mit zwei Siegen gegen die Lüneburg Woodlarks auf dem heimischen New Herman’s Field ihre Regionalliga Saison. Die abstiegsbedrohten Lüneburger leisteten lange einen erbitterten Kampf, brachen am Ende aber ein.

Bereits am Samstag hatten die Woodlarks gegen die Wuppertal Stingrays gespielt. Von den beiden Heimspielen gewannen sie eines und wahrten sich ihre Chance im Abstiegskampf. Entsprechend motiviert war den Lüneburgern zu Beginn des Spiels keine Müdigkeit anzumerken. So gingen sie im ersten Spiel mit 0:1 in Führung. Aber das vierte Inning sollte an diesem Tag in beiden Spielen die Wende und Entscheidung zugunsten der Ratinger bringen.

Im ersten Spiel reichten im vierten Inning drei erfolgreiche Schläge und ein Fehler in der Defensive der Lüneburger um vier Punkte zu erzielen und somit in Führung zu gehen. Diese Führung gaben die Gastgeber dann auch nicht wieder her. So dass am Ende ein 5:2 Erfolg verbucht wurde.

Im zweiten Spiel war es erneut das vierte Inning, welches die Entscheidung brachte – diesmal fiel diese jedoch wesentlich deutlicher aus. Die Norddeutschen waren wie in Spiel Eins mit 0:1 in Führung gegangen - doch dann brachen alle Dämme. Die Müdigkeit schien bei den Lüneburgern plötzlich zu zuschlagen und den Goose-Necks gelangen zwölf Punkte im vierten Inning. Für diese zwölf Punkte mussten die Ratinger nicht viel tun. Nur drei Hits schlugen die Ratinger. Der Großteil der Punkte resultierte aus Fehlern der Defensive der Woodlarks, oder durch das verfehlen der Strikezone durch die Pitcher, was zu zahlreichen Freiläufen zur Ersten Base führte. Bis zum vierten Inning war das Spiel knapp und dann plötzlich - wurde es aufgrund von zehn Punkten Vorsprung für die Gänse frühzeitig beendet.

Überzeugend waren erneut die Leistungen von Starting Pitcher Felix von der Heide und Benjamin Boll. Besonders Boll, welcher das zweite Spiel pitchte, warf überragend. In vier von von fünf Innings, warf er „perfekt“. Kein Batter konnte in diesen Innings auch nur die erste Base erreichen. Nur im dritten Inning musste er drei Basehits abgeben, welche schlecht getroffen waren, aber die Läufer dreimal mit Glück die Base brachten

Am Ende waren es zwei nie gefährdete Siege und ein versöhnlicher Abschluss für die Spieler der Ersten Herrenmannschaft. Mit einer Bilanz von 23 Siegen und 5 Niederlagen belegen die Goose-Necks in der Abschlusstabelle den zweiten Platz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.