Zweiklassen-Gesellschaft! Die meisten Spiele der Fußballer fielen dem Wetter zum Opfer

Anzeige

Beide FSV-Teams und die DJK-Reserve hatten unverhofft frei und müssen die ausgefallenen Partien später nachholen. Das war wieder Wasser auf die Mühlen derjenigen, die eine ungerechte Zweiklassengesellschaft in der Essener Sportszene beklagen.

Nicht nur laufen den Vereinen mit Ascheplätzen vor allem die jungen Spieler weg, die Clubs mit Kunstrasen haben auch einen anderen unschätzbaren Vorteil – ganzjährig bespielbare Felder! Der Winter hatte zur Unzeit zugeschlagen - die auf den Essener Ascheplätzen angesetzten Spiele fielen allesamt aus!

DJK Mintard gegen Duisburger SV 1:3

Dieser Test gegen den Landesligisten Duisburger SV, immerhin Tabellensechster der Landesliga, prüfte die Blau-Weißen auf Herz und Nieren.
Trainer Marco Guglielmi musste auf einige Stammkräfte verzichten, so stellte sich Stephan Rommerswinkel aus der Reservemannschaft ins Tor. Nach torloser erster Halbzeit machten die Gäste ernst und erzielten in schöner Regelmäßigkeit drei Tore.
In der 83. Minute fiel dann der Ehrentreffer für die Gastgeber, Torschütze war, wie kaum anders zu erwarten, Goalgetter Mathias Lierhaus.
Bereits heute Abend wird erneut getestet, Viktoria Buchholz kommt nach Mintard. Der Zweite der Duisburger Bezirksliga dürfte ebenfalls ein harter Prüfstein werden.

VfB Frohnhausen III gegen FC Kettwig 08 1:7

Gelungener „Probelauf“ beim C-Ligisten VfB Frohnhausen III. Das Team von Trainer Lars Ramrath bestätigte die guten Leistungen bei der Hallenmeisterschaft und blickt gut gelaunt auf die Rückrunde, wo die 08er als bisher Tabellenfünfter noch um die eine oder andere Position klettern wollen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.