Ökumenische Wallfahrt nach Stiepel – Gemeinden laden gemeinsam ein

Wann? 03.09.2017 07:30 Uhr

Wo? Herz-Jesu-Kirche, Hauptstraße 64, 45219 Essen DE
Anzeige
Essen: Herz-Jesu-Kirche | Ökumenische Premiere: Gemeinden laden gemeinsam ein

Burgaltendorf. Erstmals laden die evangelische Kirchengemeinde Burgaltendorf und die katholische Gemeinde Herz-Jesu zu einer gemeinsamen Wallfahrt ein: Unter dem Motto „Christen bewegen sich – Was bewegt uns?“ wollen sich Mitglieder beider Konfessionen am Sonntag, 3. September, in drei Gruppen auf den Weg zur evangelischen Dorfkirche in Bochum-Stiepel machen.

„Für die katholische Gemeinde sind Wallfahrten eine gute Gewohnheit“, heißt es dazu. „Wir wollen diese Tradition in diesem Jahr für eine ökumenische Begegnung nutzen und dabei von den bereits gesammelten langjährigen Erfahrungen profitieren.“
Je nach individuellem Vermögen und Vorlieben können sich die Teilnehmer drei verschiedenen Gruppen anschließen: Sie können die Wallfahrt zu Fuß, per Fahrrad oder auch mit dem Auto absolvieren.
Für alle Wallfahrer ist die Herz-Jesu-Kirche, Hauptstraße 64, Treffpunkt und erste Station, doch zu verschiedenen Zeiten – die Wanderer treffen sich bereits um 7.30 Uhr, die Radfahrer versammeln sich um 9.15 Uhr und die Autofahrer beginnen um 11 Uhr.
Vor dem Aufbruch gibt es für jede Gruppe einen geistlichen Impuls mit Bibelwort und Liedern, der von Mitgliedern beider Gemeinden vorbereitet wurde.
Der Weg der Wanderer und der Radfahrer führt im Verlaufe der rund 12 Kilometer langen Strecke zu zwei weiteren Stationen, während die Autofahrer sogleich die letzte Station, die Stiepeler Dorfkirche, ansteuern und dort gegen 12 Uhr gemeinsam mit den übrigen Wallfahrern an einer Agapefeier teilnehmen. Nach einem Mittagspicknick mit Kaffee und Kuchen, Grillwürstchen und vegetarischen Speisen lädt der Vorbereitungskreis zu verschiedenen Aktivitäten ein: Zum Angebot zählen Spiele für Kinder, eine Kirchenführung durch die über 800 Jahre alte Stiepeler Dorfkirche mit vielen interessanten Informationen, ein offenes Singen und auch geistliche Angebote. Gegen 15.30 Uhr klingt die ökumenische Begegnung mit einem Segenswort aus.

Kuchenspenden sind erwünscht

Die beiden Gemeinden freuen sich über Kuchenspenden, die vor dem Aufbruch zur Wallfahrt im katholischen Gemeindeheim entgegengenommen werden. Auch das Angebot von Mitfahrgelegenheiten für diejenigen, die beide Strecken oder auch nur die Rückfahrt mit dem Auto zurücklegen wollen, ist gern gesehen; der Vorbereitungskreis hat entsprechende Listen zum Eintragen vorbereitet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.