550 Jahre Rüttenscheider Wahrzeichen im vorweihnachtlichem Lichterglanz

Anzeige
Essen: Rüttenscheid | Die Errichtung der Siechenhauskapelle - Kulturdenkmal einer vergangenen Zeitepoche - neben dem riesigen Hotel Arosa und dem Gothaer-Gebäude, gegenüber dem ehemaligen Rüttenscheider Rathaus, fällt in die Zeit von 1426 bis 1445. Über fünf Jahrhunderte sind nun über das Kirchlein hinweggeflutet, so dass wir in ihm das älteste Wahrzeichen Rüttenscheids besitzen. Zugleich eines der ältesten Kulturdenkmäler Essens.

Im Jubiläumsjahr 1996 wurde die Kapelle umfassend renoviert. Nach Abschluss der Arbeiten darf man sagen, dass seit Öffnung der Kapelle im Jahre 1971 und nach Renovierung die Kapelle dankbar von der Bevölkerung angenommen wird.

Dieser Ort, umbraust vom hektischen Verkehr unserer Tage, lädt jeden Essener Bürger ein, sich allem Lärm und Hektik für eine Weile zu entziehen.

(Herausgeber: Gemeinschaft Siechenhauskapelle Essen-Rüttenscheid)
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.