Bachs h-moll Messe im imposanten Salzlager der Kokerei Zollverein

Anzeige
ChorWerk Ruhr ist am 2. November auf Zollverein zu Gast. (Foto: Pedro Malinowski)
Essen: Salzlager | In der Reihe ZOLLVEREIN® Konzerte präsentieren die Stiftung Zollverein und ChorWerk Ruhr zusammen mitConcerto Köln die Messe in h-Moll von Johann Sebastian Bach unter der musikalischen Leitung von FlorianHelgath.

Die h-moll-Messegilt als eines seiner beliebtesten und erfolgreichsten Werke und gleichzeitig als eine der imposantesten Messen der Musikgeschichte. Indem er unterschiedlichste Schichten seiner Kompositionskunst ins traditionell repräsentative Großformat Messe einfließen ließ, erschuf Johann Sebastian Bach (1685-1750) ein zeitloses Meisterwerk. Zugleich gilt die 1749 entstandene Vertonung des lateinischen Ordinarium Missae als die Summe seines geistlichen Vokalmusikschaffens. In der Tradition der „historischen Aufführungspraxis“ werden die Solopartienaus dem Chor heraus gesungen.

ChorWerk Ruhr hat sichals Spitzenchor des Landes NRW etabliert. Der mehrfachausgezeich-nete Dirigent Florian Helgath ist seit November 2011 künstlerischer Leiter von ChorWerk Ruhr.

Concerto Köln gehört bereits seit 25Jahren zu den führenden Orchestern im Bereich der historischen Aufführungspraxis.

Die h-moll-Messe von Johann Sebastian Bach ist zu hören am Samstag, 2. November, 20 Uhr im Salzlager der Kokerei Zollverein an der Arendahls Wiese.
Eintritt: 26/20 Euro, ermäßigt: 22/16 Euro zzgl. Systemgebühr,Telefon 0201 812 22 00 sowie alle bekannten Vorverkaufsstellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.