Das neue Progamm des GOP - Plüfoli

Anzeige
Das gesamte Ensemble (Foto: GOP)
Essen: GOP Variete |

"La Folie" hieß eine Show die vor einigen Jahren im GOP Essen aufgeführt wurde. "Plüfoli" heißt die Fortsetzung mit alten Bekannten aus der ersten Show.
Musikalisch ausgedrückt könnte man den Einstieg als "Chaotisches Crescendo" bezeichnen, denn der einsame Clown auf der Bühne bleibt nicht lang allein.

Anthony Venisse ist nicht nur der Clown in der Show, er führt auch liebevoll und mit viel Charme durch das Programm. Wer jedoch eine typische Clownnummer erwartet wird (zum Glück) enttäuscht. Das gesamte Ensemble findet sich nach und nach auf der Bühne zusammen. Da fliegen Menschen durch die Luft, marschieren Live-Musiker in Monty Pythons Manier von rechts nach links sowie eine stöckelnde Akkordeon-Trägerin geben der Szenerie einen gewissen Surrealismus.

Der Bühnenrand wird zum Nebenschauplatz

Zu einem Hauptact wird Amélie Venisse, die mit ihrem glitzernden Rüschenkleid und einer einmaligen Mimik die Lacher auf ihrer Seite hat. Das sie aber mehr kann, als nur unbeholfen stöckeln, beweist sie im Laufe der Show. Musikalische Akkordeoneinlagen mit Gesang, Verrenkungen am Mikrofon und sogar einen kompletten Nacktauftritt lassen sie schnell zum Publikumsliebling werden.

Es ist immer etwas los, auf der Bühne und am Rand. Das macht die Show so kurzweilig. Denn in und auf den Requisiten finden Showeinlagen statt. Die Akrobatin Jeanne Durand-Raucher zeigt nicht nur kraftvolle Grazie sondern beweist auch ihre komische Seite. Um im Handstand nach einer Torte zu schnappen, gehört schon einige Körperbeherrschung dazu. Die Musiker "Cousins Germains" ergänzen diese Darbietung wunderbar durch Mimik und Musik.
Charlotte Boiveau macht als Drahtseilakrobatin eine gute Figur, auch ihre Rolle als skurrile Oma spielt sie perfekt, passt aber meiner Meinung nach nicht wirklich zum Programm und wirkt streckenweise albern.

Achthändige Jonglage

Acht Hände harmonieren perfekt, jonglieren mit einer Leichtigkeit und vollbringen akrobatische Höchstleistungen. Die "Quatuor Stomp" vertrauen sich 100 %. Das Publikum staunt fasziniert
"Die ist so süß" sagt die Frau hinter mir. Gemeint ist die Trapezakrobatin Anna Ward, die mit einer unvergleichlich elegante Cyrdabietung begeistert.

Eine großartige Show mit tollem Bühnenbild. Verrückt und poetisch, lustig und romantisch, kraftvoll und grazil. "Plüfoli" kann und sollte sich sehen lassen.

Die Show wird noch bis zum 28. April 2013 im GOP Variete in Essen aufgeführt.

Mehr zum Thema:
>> Plüfoli der lustvolle Wahnsinn
0
1 Kommentar
4.167
Hans-Joerg Lack aus Bottrop | 06.05.2013 | 16:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.