Der Klub der versteinerten Füße- „Welcome to the show...“

Anzeige
Bewegte Hände überall, sonst läuft nichts.

Applaus, Applaus, Applaus… Herzlich willkommen im Klub der versteinerten Füße. Wir freuen uns riesig, dass sie ins Netz gegangen sind. Und wir sind ganz Viele. Applaus, Applaus, Applaus… Und bitte, ihr wunderbaren Menschen, lasst euch nichts Falsches erzählen und macht weiter mit dem, was uns so sehr mit Stolz erfüllt: Haltet eure Füße still. Bewegt nur eure Finger. Es ist eure Show. Bungabongabanga…

Ganz persönlich möchten wir nun alle begrüßen, die gerade live dabei sind:
Begrüßen sie mit mir den jungen Mann, der gerade in der S-Bahn sitzt und aufgrund der lauten Musik im Ohr nicht sieht, was gerade hinter seinem Sitz passiert. Oh jee, gerade erscheint auf seinem Handy die Eilmeldung über eine brutale Messerstecherei in der S.Bahn. Oh, oh, oh, wir schalten weiter…Bungabongabanga...

Schauen sie hier, die junge Dame, die in der linken Hand einen coffee to go hält und gerade vor eine Laterne scheppert. Köstlich! Sind sie nicht putzig, diese naiven kleinen Dinger, die immer noch nicht ihre Füßchen still halten wollen? Aber ich rufe ihnen zu: Ihr seid auf dem richtigen Weg. Schaut weiter wie gebannt auf euer Smartphone. Laternenunfälle sind zwar doof, aber noch viel doppeldoppeldööfer wäre es, wenn ihr eure Augen auf die Umwelt richten würdet. Tut das nicht, ihr süßen Häschen.

Ooooh, wen sehe ich denn da? Ja Hallöchen, meine Liebe, wir lieben dich. Seit 9 Stunden postest Du bei Facebook Kommentare und hetzt nach Herzenslust gegen Alles und Jeden. Du bist wunderbar. Weiter so. Und dort sehe ich gerade einen unserer Lieblingsblogger. Er hält den unglaublichen Rekord von "72 Stunden ohne Schlaf im Netz sein". Was wären wir ohne ihn? Wir wüssten nichts von pastellfarbenen Osterschmucktrends oder der neuen Retro-80er Jahre-Mode. Hach, was wäre das Leben fade und grau ohne ihn.

Eijeijei, was sehen meine Augen denn da? Da sind ja unsere schweigenden Freunde auf den Barhockern in den Wettbüros. Wettet weiter, ihr Kämpfer, ist doch alles nur ein Spiel. Toi, toi, teuf…el, ist das herrlich.

Und dort, schauen sie, all die netten Menschen an den Spielkonsolen, tagein, tagaus verschenken sie ihre Zeit. Ohne Wenn und Aber. Wer schenkt denn heute noch ohne Wenn und Aber? Bitte, einen Sonderapplaus für unsere fantastischen Spieler.

So, bevor es weiter geht mit unseren lieb gewonnenen Privatzockern, Online-Pokersternchen, den wunderbaren Twitterern und last but not least, den Instagram-Helden, schalten wir kurz in die Werbung. Ausgesuchte Pop-ups werden sie zur Ekstase bringen. Bungabongabanga…

Nun aber bitte ich noch mal um eine Riesenturbohammerapplaus für unsere Sekt...ääääh, ich meine unsere wunderbare Netzgemeinde. Aber bitte, bitte, bitte, keine standing ovations. Bleiben Sie sitzen und halten sie ihre Füße still.
3
3
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
2.054
Susanne Demmer aus Essen-Nord | 11.03.2016 | 15:02  
2.405
Renate Smirnow-Klaskala aus Essen-Nord | 11.03.2016 | 17:09  
2.054
Susanne Demmer aus Essen-Nord | 11.03.2016 | 17:11  
31.058
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 11.03.2016 | 23:32  
2.765
Thorsten Kowalski aus Menden-Lendringsen | 13.03.2016 | 12:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.