DIE SIEBEN LETZTEN WORTE AN SIEBEN ORTEN

Wann? 07.03.2017 09:00 Uhr bis 12.03.2017 19:00 Uhr

Wo? Maschinenhaus Essen, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen DE
Anzeige
DIE SIEBEN LETZTEN WORTE AN SIEBEN ORTEN 2017
 
Die sieben letzten Worte an sieben Orten im Jahr 2015: Reisestation Lichtkuntzentrum, Unna
Essen: Maschinenhaus Essen | Im März 2015 bereisten wir zum ersten Mal mit Joseph Haydns Komposition "Die sieben letzten Worte" sieben Orte im Ruhrgebiet, die sich durch den Strukturwandel verändert haben. Passend zum „Grüne Hauptstadtjahr“ widmen wir uns in diesem Jahr der Energiewende.
In unserem Projekt „Die sieben letzten Worte an sieben Orten“ machen wir auf Veränderungsprozesse im Ruhrgebiet aufmerksam. Mit Joseph Haydns Werk „Die sieben letzten Worte“ begeben wir uns am 7. und 8. März auf eine Reise durch Essen und Umgebung und bespielen Orte, die für Energiewende stehen: das Biomasseheizwerk am Gruga Park, die Fahrradwerkstatt von “Neue Arbeit der Diakonie Essen“, in der unter Anderem Rikschas für „Radeln ohne Alter“ fit gemacht werden, das Ruhrwehr Duisburg, die Biogasanlage von Landwirt Einhard im Brahm, das Wasserkraftwerk am Baldeneysee, das Trautmann Arboretum und das KWI Institut. Der Fotograf Jan Pauls und der Journalist Christian Kosfeld begleiten uns mit Kamera und Mikrofon auf unserer ungewöhnlichen und spannenden Reise. Sie fangen die Atmosphäre ein und halten Begegnungen unterschiedlichster Art fest. Die Musik lässt die Orte in einem neuen Licht erscheinen – die Orte lassen die Musik neu wirken.

Wir laden Jeden und Jede ein, uns auf unserer außergewöhnlichen Reise zu begleiten!

Bei den drei Abschlusskonzerten am 10., 11. und 12. März erlebt das Publikum zum live gespielten Gesamtwerk Joseph Haydns die Reise noch einmal. Die Fotoreportage mit den O-Tönen lässt Orte und Menschen für sich sprechen und bringt unsere Erlebnisse direkt in den Konzertsaal. Haydns eindrucksvolle Musik, die von Abschied, Glaube und Hoffnung erzählt, ist das Bindeglied und verknüpft alle Fäden miteinander.
Auch die Orte der Abschlusskonzerte spiegeln Veränderung und Wandel wider: Am 10. März spielen wir im Kolping-Berufsbildungswerk, das sich auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Katharina befindet und seinen Strom zu 100% aus Ökostrom bezieht. Am 11. März sind wir
zu Gast im Forum Billebrinkhöhe – inklusive Kultur, ev. Kirche Billebrinkhöhe und am 12. März im Maschinenhaus auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Carl.

REISE

7. März

9.30 Uhr
Biogasanlage von Landwirt Einhart im Brahm aus Essen-Kettwig
Landsberger Straße 105
45219 Essen Kettwig

11 Uhr
Fahrradwerkstatt "Freilauf" von Neue Arbeit der Diakonie Essen
Langemarckstraße 28
45141 Essen

14 Uhr
KWI Kulturwissenschaftliches Institut Essen
Goethestraße 31
45128 Essen

16 Uhr
Biomasseheizwerk am Gruga Park Essen
Lührmannstraße 117
45131 Essen

8. März

10 Uhr
Laufwasserkraftwerk am Baldeneysee Essen
Dieses Kurzkonzert ist aus Sicherheitsgründen leider nicht öffentlich.

14 Uhr
Altes Pumpwerk Schleuse Duisburg-Meiderich
Pontwert 30
47059 Duisburg

18 Uhr
Trautmann Arboretum
Aktienstraße 177
45359 Essen

ABSCHLUSSKONZERTE

10. März | 19.30 Uhr
Kolping - Berufsbildungswerk
Am Zehnthof 100
45 307 Essen

11. März | 19.30 Uhr
Forum Billebrinkhöhe - Inklusive Kultur
Evangelische Kirche
Billebrinkhöhe 72
45136 Essen

12. März | 17 Uhr
Maschinenhaus auf Zeche Carl Essen
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100
45326 Essen

Kein Vorverkauf, Abendkasse jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn.
Eintritt: 13 €, erm. 9 €

Weitere Infos auf www.ensembleruhr.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.