Essen (ein Gedicht)

Anzeige
Essen, Du meine dreckigschöne Heimat,
Du vermummte Schönheit des Ruhrgebiets,
bleib stark und bewahre die Erinnerungen an Kohle,
Stahl und Äbtissinnen in Deinem Licht.

Lass neu erstrahlen Deine Stärke,
brülle laut Deine Geschichte
und hebe auf ein güldenes Podest
die "Vogelheimer Klinge".

Lass tanzen die Kinder Assindias
und lass sie Dich fest umarmen.
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.