Indische Klänge im Maschinenhaus an der Zeche Carl

Anzeige
Jarry Singla tritt in Altenessen auf. (Foto: Jürgen Bindrim)

Indische Musikkultur trifft auf europäische Harmonik: Am 24. November
begeben sich Jarry Singla & Eastern Flowers mit The Mumbai Project im
Maschinenhaus Essen auf eine Gratwanderung zwischen komplexer Rhythmik
und sinnlichen Melodien. Das Ensemble tourt auf Einladung der
Kunststiftung NRW, die in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum feiert,
durch ganz Nordrhein-Westfalen, weitere Konzerte finden statt in
Wuppertal, Gütersloh, Kempen, Dinslaken und Bonn.

Eastern Flowers – das sind der in Köln lebende, deutsch-indische
Pianist und Komponist Jarry Singla, der Bassist Christian Ramond, der
ebenfalls indische Wurzeln hat, und der aus dem südindischen Madras
(dem heutigen Chennai) stammende Perkussionist Ramesh Shotham.
Gemeinsam verstehen sie es, auf unnachahmliche Weise die Vielfalt der
indischen Musik mit Einflüssen anderer Musikkulturen, mit europäischer
Harmonik und jazztypischer Virtuosität zu verbinden.

Konzert am 24. November


Jarry Singla spielt und denkt stets interkulturell – über Eastern
Flowers hinaus ist er beispielsweise festes Mitglied bei Borderland,
der Formation der ukrainischen Sängerin Mariana Sadovska. 2013 reiste
Singla dank eines Residenzstipendiums der Kunststiftung NRW für sechs
Monate nach Mumbai, wo er nicht nur komponierte, sondern vor allem
auch mit einheimischen Künstlern musizierte. Hier knüpfte er Kontakte
zum Tablaspieler Vinayak Netke und zu dem klassischen Sänger Sanjeev
Chimmalgi, die das Ensemble vervollständigen.

Karten für The Mumbai Project am 24. November, 20 Uhr, im
Maschinenhaus Essen gibt es zum Preis von 12 Euro bzw. 7 Euro
(ermäßigt) telefonisch unter 0201 8378424, per Mail unter
tickets@maschinenhaus-essen.de und an der Abendkasse.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.