Je t´aime – Eine Lieberklärung im GOP Theater in Essen

Anzeige
Lise Pauton, das verrückte Huhn (Foto: GOP Variete)
 
Im Zeichen der Liebe, das GOP in Essen (Foto: GOP Variete)
Essen: GOP Variete |

Das neue Jahr beginnt auch im GOP ganz im Zeichen der Liebe. Mit dem Programm Je t´aime zeigen die Regisseure Ramon Hopman und Kotini Jr. ganz viel Herz. Und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn die beiden führen als die Clowns Raymond und Kotini Junior durch die Show. Dabei geht es selbstverständlich um das Verwirrspiel zwischen Freundschaft und Liebe.

Auch Direktor Matthias Peiniger ließ es sich nicht nehmen das Motto aufzugreifen, fiel auf der Bühne auf die Knie und machte seiner Frau eine Liebeserklärung.

Die Show beginnt direkt mit einer echten Augenweide. Marina Sakhokiia beherrscht Ihren Körper. Ganz lässig, als wäre es selbstverständlich, steht sie mit einer Hand auf ihrem Requisit. Ihre Bewegungen sind fließend, es gelingt ihr bei all ihren Figuren sehr weiblich und verführerisch auszusehen. Selbstverständlich sind die beiden Clowns sehr angetan von Marinas Grazie und Anmut.

Und schon naht die nächste Dame, die Herzen höher schlagen lässt. Rosa Tyyskä ist eine Finnin, die eine echte Männerdomäne beherrscht. Der „Roue Cyr“ ist ein überdimensionaler Ring, der um die Artistin kreist. Eine schwierige Angelegenheit, die jedoch spielend leicht bei Rosa ausschaut.

Huhn in schwarz und weiß


Deutlich aufgelockert wird die Show von der „Hühnerfrau“ Lise Pauton. Als schwarzes Huhn stolziert sie über die Bühne und verwirrt die entflammten Herzen der beiden Clowns. Sie stakst mit seltsamen Bewegungen von einem Bühnenrand zum anderen und schaut dabei todernst, fast beleidigt. Bewegt sich eckig wie ein Huhn und wird später noch einmal in einem weißen Outfit die Bühne rocken und dabei einen Gast in die Verlegenheit bringen, sie dabei zu begleiten. Er wird einfach zum Handlanger und Gockel des verrückten Huhns. Lise war wohl die beliebteste Artistin des Abends und das zu Recht.

Die damenlastige Show geht zur Freude der beiden Conférenciers weiter. Charlotte de la Bretèque schwebt über der Bühne. Sie hängt in einer Kaskade aus Seilen, rollt sich spielend leicht in die Höhe und saust wieder herunter. Dem Publikum stockt kurz der Atem, wenn sie kurz vor dem Bühnenboden doch noch ganz sanft aufkommt.

Ladies in Red


Die Lady in Red, die Farbe der Leidenschaft, lässt Kotini junior dahinschmelzen. Er versucht alles um ihre Aufmerksamkeit zu erlangen. Dabei jongliert Mila Roujilo lässig mit Bällen und zeigt, was man mit Hula-Hoop-Reifen so alles anstellen kann.

Die Trapezdarbietung von dem Duo Evelyne & Shannon ist atemberaubend, im wahrsten Sinne des Wortes. Die beiden Frauen müssen sich einander sehr vertrauen, fast schlafwandlerischer sitzt jeder Handgriff. Bedingungsloses Vertrauen.

Der rote Faden in dieser Show ist natürlich die Liebe, das zeigt sich auch in der Kleidung der Akteure, hier ein rotes Kleid, da eine rote Hose, die roten Applikationen an den Outfits. Wie im richtigen Leben gibt es die Erwiderung der Liebe, die Freundschaft, die Ablehnung. Acht Frauen, zwei Männer, da kann es nur zu Verwirrungen kommen. Aber am Ende wird alles gut, ein glücklich wirkendes Ensemble fällt sich in die Arme.

Lise Pauton, die Hühnerfrau


Die Produktion Je t´aime läuft noch bis zum 1. März 2015 im GOP Variete, Essen, Rottstrasse 30. Infos unter variete.de
1
1
1
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.