Klassische Klänge mit „bella musica“

Anzeige
Frauenchor bella musica. (Foto: Veranstalter)
Essen: Hl Schutzengel | Kennen Sie Charles Gounod? Nein? Aber sicher kennen Sie das "Ave Maria" von Bach/Gounod - wohl eines der populärsten Musikstücke weltweit.
Doch Charles Gounod (1818-1893) komponierte um einiges mehr, als nur dieses eine Werk. Eines seiner Meisterwerke ist seine Oper "Faust". Wussten Sie z.B., dass die Titelmelodie der US-Amerikanischen Fernsehserie "Alfred Hitchcock presents", das Hauptthema aus Gounods "Marche funebre d'unemarionnette" (Trauermarsch einer Marionette) zitiert?

Ein weiteres großes Werk ist die "Messe solennelle de Sainte Cécile", die der Frauenchor "bellamusica", Herne in Kooperation mit Musikern aus der Pfarrei St. Nikolaus, Essen unter der Leitung von Simone Hirsch-Bickerin seinem Konzert am 19. Januar um 17 Uhr in der Kirche Hl. Schutzengel (Auf der Litten. 69, Essen-Frillendorf) präsentieren wird.

Diese Messe ist, von den vier festlichen Messen, die Charles Gounod geschrieben hat, sein bekanntestes Werk geblieben. Ursprünglich war sie für vierstimmigen Chor, drei Solisten und großem Orchester geschrieben. Aufgrund der Beliebtheit der Messe, entstanden aber schon zu Lebzeiten Gounods bereits mehrere Bearbeitungen dieses Werkes - unter anderem auch die für Frauenchor, Sopran- und Altsolo und Orgel.

Das Konzert wird ganz im Rahmen dieses großen, romantischen Komponisten stehen. Neben der "Messe solennelle de Sainte Cécile" werden auch noch weitere Stücke von ihm zu hören sein.

Gäste sind: Susanne Miekisch (Sopran), Susanne Reiners (Mezzosopran), Helmut Marenbach (Orgel).

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.