Krippenweg mit 21 Standorten führt durch die Essener Innenstadt

Anzeige
Essen: Marktkirche |

Auch in diesem Jahr verspricht die ökumenische Aktion „Essen.Krippenland“ viele besinnliche Momente und spannende Eindrücke: Dank der Initiative eines ehrenamtlich tätigen Arbeitskreises und der finanziellen Unterstützung zahlreicher Kooperationspartner können sich die Besucher der Innenstadt bis zum 6. Januar an zahlreichen künstlerisch und liebevoll gestalteten Nacherzählungen der Geburt Jesu erfreuen.

Herzstück ist die Krippenausstellung in der Marktkirche

Zu den 21 Standorten des Krippenweges zählen mehrere Kirchen in der Innenstadt, das Medienforum des Bistums Essen, das Rathausfoyer und die Volkshochschule, die Touristikzentrale, das Unperfekthaus sowie die Schaufenster mehrerer Banken und Geschäfte. Herzstück ist erneut die Ausstellung in der Marktkirche, wo eine Reihe liebevoll ausgeführter Krippen aus dem aktuellen Partnerland der Lichtwochen gezeigt werden: Spanien ist ein Land mit reicher Krippentradition. Ob in Katalonien, dem Baskenland, Galicien oder allen anderen Regionen Spaniens – überall gehört die Krippe zum Weihnachtsfest. Gefertigt aus Ton, Papier, Wachs oder Alabaster spiegeln sich in den Darstellungen des Geschehens der Heiligen Nacht die regionalen Besonderheiten wider. Jede Region bezieht dabei die Weihnachtsgeschichte in die eigene Lebenswelt mit ein und gestaltet sie phantasievoll aus. Neben den wichtigsten Figuren der Bibel und einer prachtvollen Vielfalt von Heiligen und Alltagsfiguren gehört in Spanien auch der „Caganer“, das „Scheißerchen“, in die Szenerie der Krippe. Meist hockt er in einer verborgenen Ecke, die Hosen heruntergelassen. Vor allem Kindern ist es stets ein Spaß, das kleine Männlein in den Krippen zu entdecken...

Preisrätsel zur Weihnachtsgeschichte lockt mit Gewinnen

Auch in diesem Jahr begleitet wieder ein Preisrätsel zur Weihnachtsgeschichte die Schau: Den Gewinnern winken Freikarten für das GOP-Variete und die Lichtburg; die Fragebögen sind am EMG-Stand auf dem Weihnachtsmarkt und bei ausgewählten Krippen, unter anderem in der Marktkirche und in der Domschatzkammer, erhältlich. Informationen über den Krippenweg und die Essener Krippenlandschaft stehen im Internet auf der Seite www.essen-krippenland.de. Auf seiner Facebook-Seite begleitet der Arbeitskreis alle Krippenfreunde mit einem täglichen Krippenfoto durch die Advents- und Weihnachtszeit.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.