Kunst soll zu besserem Image in Altenessen-Süd beitragen

Anzeige
Der Künstler J.S. Kleinert präsentierte gleich neben der Kulturtankstelle an der Altenessener Straße seine Arbeiten.
Mehrere Einrichtungen arbeiten hartnäckig daran, die sozialen Bedingungen und auch das Image von Altenessen-Süd zu verbessern. Dazu gehört die Sanierung eines fast unbewohnten Hauses. In diesem, an der Altenessener Straße 220, zeigte J.S. Kleinert eine Installation seiner Arbeiten, die direkten Bezug auf das Umfeld nahmen. Musiker Gerd Bannuscher bot dazu eine Klanginstallation, für die Gäste gab es eine Kuchentafel.

Nun soll das Haus neben der Kulturtankstelle, die schon mehrfach in letzter Zeit für Aufsehen sorgte, saniert werden.

Fotos: Debus-Gohl
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.