Lesart Spezial:„Wär‘ ich nicht arm, wärst du nicht reich.“ Vom leisen Sterben der sozialen Marktwirtschaft

Wann? 08.10.2013 20:00 Uhr

Wo? Café Central im Grillo- Theater, Theaterplatz 1, 45127 Essen DE
Anzeige
Essen: Café Central im Grillo- Theater | Die Schere zwischen Arm und Reich wird immer größer, der Mittelstand schrumpft. Während die einen von ihrem Job kaum noch leben können, gibt es eine kleine Gruppe „Superreicher“, die mit ihrem Vermögen eine neue globale Klasse bildet. Wie ist dieses gesellschaftliche Phänomen einzuordnen und welche Auswirkungen hat es auf die Demokratie? Diese Fragen diskutieren der Wirtschaftswissenschaftler Rudolf Hickel und Soziologe Michael Hartmann bei Lesart Spezial anhand neuer Bücher zum Thema unter der Moderation von Peter Lange, Chefredakteur des Deutschlandradio Kultur.
Rudolf Hickel stellt den Sachcomic „Economix. Wie unsere Wirtschaft funktioniert (oder auch nicht)“ (Verlagshaus Jacoby& Stuart, Berlin 2013) von Michael Goodwin vor und erklärt, was wir über Ökonomie wissen müssen, um im Dschungel hochtrabender Begriffe und Theorien den Durchblick zu behalten und wirtschaftliche Zusammenhänge tatsächlich zu verstehen. Michael Hartmann spricht über das Buch „Die Superreichen. Aufstieg und Herrschaft einer neuen globalen Geldelite“ (Westend Verlag, Frankfurt am Main 2013), in dem die Autorin Chrystia Freeland Einblicke in die Welt der Globalmilliardäre liefert.

In der Reihe Lesart Spezial präsentieren und diskutieren renommierte Autoren und Kritiker vor Publikum aktuelle Sachbuch-Neuerscheinungen. Die Aufzeichnung der Veranstaltung können Sie am 20.10.2013 von 12.30 Uhr bis 13.00 Uhr (Sendeplatz: Lesart. Das politische Buchmagazin) im Programm von Deutschlandradio Kultur hören.

Gäste:
Prof. em. Dr. Rudolf Hickel war von 1972 bis 2001 Professor für Politische Ökonomie und Finanzwissenschaft an der Universität Bremen. Von 2001 bis 2009 war er Gründungsdirektor des Instituts Arbeit und Wirtschaft (IAW), wo er seit seiner Emeritierung auch Forschungsleiter ist.

Prof. Dr. Michael Hartmann ist Elitenforscher und Professor für Soziologie an der Universität Darmstadt. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen die Elite- und Organisationssoziologie sowie Globalisierung, nationale Wirtschaftskulturen und Professionsforschung.

Moderation:
Peter Lange, Chefredakteur des Deutschlandradio Kultur

Veranstalter:
Das Kulturwissenschaftliche Institut Essen (KWI) veranstaltet die Reihe in Kooperation mit dem Deutschlandradio Kultur, der Buchhandlung Proust und dem Schauspiel Essen als Teil der wöchentlich im Programm ausgestrahlten Sendereihe Lesart, Medienpartner ist die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ).

Kartenvorverkauf (Eintritt 5 Euro) :
Buchhandlung Proust, Am Handelshof 1, 45127 Essen, Tel. 0201/ 839 68 40, info@buchhandlung-proust.de (reservierte Karten bitte spätestens zwei Werktage vorher abholen) und TicketCenter der Theater und Philharmonie Essen (II. Hagen 2, 45127 Essen).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.