Livemusik im Gründerzentrum, am Kamin oder im Praxisfoyer

Anzeige
Heidi Marie Vestrheim gastiert am 6. November im Triple Z an der Katernberger Straße 107 (Gebäude 10). (Foto: Salonfestival)

Sie wird als Geheimtipp aus Norwegen gefeiert und macht den Auftakt am Donnerstag, 6. November, um 18 Uhr: Singer-Songwriterin Heidi Marie Vestrheim. Das Trio um die vielseitige Sängerin spielt im Triple Z auf Zollverein.

„Musik zu Gast in Essen“, das bedeutet Klassik im Wohnzimmer, Rock und Soul in der Wohnküche, Jazz im Praxis-Foyer – Kultur erleben, wo gelebt wird. Sechs Gastgeber mit acht Konzerten sind in Essen am Start.

Sechs Gastgeber in Essen


The Shells, das neue Trio um Milla Kay, spielen einen Mix aus Pop und Jazz in Stadtwald. Dort will auch die 19-jährige Minnie Marks mit ihrem Dirty Sweet Rock & Roll begeistern. In Kettwig sorgen The Twiolins für einen lauschigen Nachmittag am Kamin. Starke & Gorter nutzen ein Praxisfoyer als Bühne für Jazz, Soul und Pop. Albert N‘Sanda und Juan RestrepoI sind mit R&B in Heidhausen zu Gast. Ebenso Johnny Tune und David Milzow, sie bilden das Soul-Duo „Voice and Sax“. Die Sängerin Jessica Gall bringt ihren kammermusikalischen Pop-Jazz nach Bredeney.

Salonfestival ohne öffentliche Gelder


Bundesweit öffnen 77 Gastgeber in sieben Städten ihre Türen. Spielorte sind Bochum, Düsseldorf, Essen, Hannover, Hamburg, Karlsruhe und München. „Wir bringen fantastische Musiker zu ebensolchen Gastgebern, die das Festival mit eigenen Mitteln fördern. Gerade dieser ‚Mitmach-Faktor‘ überzeugt“, sagt Kirsten Koschany, die das Festival in Essen leitet. Denn wegen der tatkräftigen Unterstützung komme das Salonfestival komplett ohne öffentliche Gelder aus.

Informationen und Tickets auf www.salonfestival.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.