Neues Programm der Evangelischen Erwachsenenbildung steht allen Menschen offen

Anzeige
Sitz des Evangelischen Bildungswerks: Das Haus der Evangelischen Kirche in Essen, III. Hagen 39/Salzmarkt.
Essen: Haus der Evangelischen Kirche |

Zahlreiche Kurse, Vorträge und Exkursionen aus den Bereichen Lebensfragen, Theologie und Spiritualität, Politik, Kultur und Gesellschaft kündigt das Evangelische Bildungswerk Essen in seinem neuen Halbjahresprogramm an. Auch Sprach- und Computerkurse werden wieder angeboten.

„Erzähl mir deine Geschichte!“ lautet die Überschrift für ein mehrteiliges Erzähl- und Schreibprojekt, das sich besonders an Menschen mit Zuwanderungshintergrund richtet und am 5. März mit einem unverbindlichen Vorstellungsabend beginnt – die Reihe ist nur eines von mehreren Angeboten, die zum ersten Mal in das Programm aufgenommen wurden. Ebenfalls neu sind ein Sprachfähigkeitstraining für Frauen, ein Seminar zum einfachen Layouten von Plakaten und Texten mit dem Programm Publisher und ein Stimm- und Sprechtraining für Menschen, die häufig vor Gruppen sprechen. Die effiziente und moderne Medienarbeit für gemeinnützige Einrichtungen steht im Mittelpunkt eines Fortbildungstages, den das Bildungswerk gemeinsam mit der Journalistenschule Ruhr anbietet. Vorträge beschäftigen sich mit „Nonverbaler Kommunikation“, der „Wiederentdeckung der Muße als Quelle des Lebens“ oder der Bedeutung des Fairen Handels für die Herstellung von Schokolade oder Kleidung.

Bewährte Kurse werden fortgesetzt

Natürlich werden sehr nachgefragte Kurse fortgesetzt: So wird es wieder eine Fortbildung zum Abfassen von Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung und einen Nähkurs für Männer und Frauen mit Lernschwierigkeiten geben. Ebenfalls wieder im Heft: Literaturkurse widmen sich bestimmten literarischen Gattungen und Autoren oder vermitteln Kenntnisse über das autobiografische Schreiben. Sprachkurse führen in die Weltsprachen Englisch, Französisch und Spanisch ein; außerdem werden Arabischkurse, Alt-Griechisch und Latein angeboten. Mehrere Computerkurse helfen dabei, den Umgang mit den Programmen Word und Excel zu verbessern, das sichere Schreiben von E-Mails und das Surfen im Internet zu üben oder einen elektronischen Fotokalender zu gestalten.

Offen für alle Menschen

Die Seminare, Workshops und Vorträge des Evangelischen Bildungswerks stehen allen Menschen offen, gleich welcher Nationalität oder Religion. Viele Veranstaltungen werden gemeinsam mit dem Katholischen Bildungswerk und weiteren Kooperationspartnern, zum Beispiel dem Senioren- und Generationsreferat des Diakoniewerks Essen, angeboten. Eine Außenstelle befindet sich in der Evangelischen Kirchengemeinde Borbeck-Vogelheim: Hier finden vor allem Integrationskurse statt, die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge anerkannt sind. Auch die Kirchengemeinden, Einrichtungen und Dienste sind in das Programm eingebunden. „Wir wollen Menschen dazu befähigen, die eigenen kreativen Möglichkeiten zu entdecken und zu nutzen“, erklärt Bildungswerk-Leiterin Claudia Kocabiyik. „Die Evangelische Erwachsenenbildung hat ihren Ort mitten im Leben von Frauen und Männern und umfasst alle Bereiche, in denen sich Menschen engagieren – ob in der Familie oder im Beruf, in der Freizeit oder im Gemeinwesen.“

Hauptveranstaltungsort und Anmeldung

Für die meisten Kurse und Vorträge ist das Haus der Evangelischen Kirche, III. Hagen 39, am Salzmarkt mitten in der Essener Innenstadt der Veranstaltungsort. Hier hat das Bildungswerk auch seinen Sitz. Infos, Kontakt: Evangelisches Bildungswerk, Telefon 22 05-264. Gedruckt ist die Broschüre mit allen Veranstaltungen ab sofort im Haus der Evangelischen Kirche und in den Kirchengemeinden erhältlich; im Internet stehen alle Termine mit weiterführenden Informationen übersichtlich geordnet auf der Seite Homepage des Evangelischen Bildungswerks Essen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.