Ökumenische Gedenkgottesdienste für die Unbedachten dieser Stadt

Wann? 13.12.2016 17:00 Uhr

Wo? Marktkirche, Markt, 45127 Essen DE
Anzeige
In dieses Gedenkbuch werden die Namen der "Unbedachten" eingetragen.
Essen: Marktkirche |

An jedem zweiten Dienstag im Monat feiern die christlichen Kirchen einen ökumenischen Gedenkgottesdienst für die „Unbedachten dieser Stadt“ – verstorbene Essenerinnen und Essener, die auf Veranlassung des städtischen Ordnungsamtes eingeäschert und anschließend anonym auf Gräberfeldern bestattet werden müssen, weil keinerlei Vorsorge für die Beerdigung getroffen wurde und es auch keine Angehörigen gibt, die für eine Bestattung sorgen.

Die Würde eines Menschen endet nicht mit dem Tod

Zu den „Unbedachten“ zählen in Essen jährlich rund 300 Verstorbene. In den Gedenkgottesdiensten werden ihre Namen verlesen und in ein Gedenkbuch geschrieben, für jeden Verstorbenen wird eine Kerze entzündet. „Auf diese Weise wollen wir daran erinnern, dass die Würde eines Menschen nicht mit seinem Tod endet“, erklärt die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Essen (ACK), die die monatlichen Erinnerungsfeiern in Zusammenarbeit mit der Stadt Essen durchführt.

2016 in der Marktkirche

Jeder Gedenkgottesdienst wird von einem evangelischen und einem katholischen Geistlichen gemeinsam gestaltet. Der Ort für die Gedenkfeiern wechselt jährlich zwischen der Marktkirche und dem Hohen Dom - in diesem Jahr werden die Gottesdienste in der Marktkirche gefeiert.

Unterstützung durch die Medien

Auch die WVW - Westdeutsche Verlags- und Werbegesellschaft mbH unterstützt diese Form des Gedenkens: Vor den jeweiligen Gottesdiensten erscheinen in den Anzeigenblättern des Stadtspiegels kostenlose Traueranzeigen, in denen die Namen der Verstorbenen aufgeführt sind.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.