Schauspieler führen über Zollverein: Neues Angebot der Stiftung umfasst auch Rundfahrten per Bus

Anzeige
Im Winter wird‘s frisch. Dennoch dürfte so mancher, der auf dem weitläufigen Zollverein-Areal fußmüde geworden ist, für den neuen Bus dankbar sein. Als „Linie UNESCO-Welterbe Zollverein“ nimmt er halbstündig an sechs Haltestellen Fahrgäste auf. Eine Tageskarte kostet 5 Euro, für Kinder 4. Foto: Tack/ Stiftung Zollverein

Die Stiftung Zollverein möbelt die Palette der geführten Touren über das Welterbe auf und macht sie, wenn gewünscht, bequemer: mehr fahren, weniger laufen.

Schauspielführung heißt eine Neuigkeit, die ab Sommer angeboten werden soll. Dabei will man die Historie der Anlage auf lebendige und humorvolle Weise vermitteln. Darsteller schlüpfen in die Rolle historischer Zollverein-Persönlichkeiten und informieren über sich und ihre Epoche.
Bereits seit kurzem gibt es die Möglichkeit, das weitläufige Welterbe auf bequemere Weise zu entdecken. Wer die Wege zwischen Schacht XII, Kokerei usw. weder zu Fuß noch per Rad zurücklegen will, kann an Wochenenden und Feiertagen um 13 Uhr eine knapp einstündige Rundfahrt in einem halb offenen Bus buchen bzw. per Tageskarte und auf eigene Faust täglich ein und aussteigen, wo und wann er mag.

Broschüre fasst alles zusammen

In einer Broschüre sowie unter www.zollverein.de und www.zollverein-rundfahrten.de finden Interessierte Informationen zu der Angebots­palette auf Zollverein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.