Tamarito sang für kranke Kinder

Anzeige
Seit 2007 musizieren Tamarito zusammen, bisher gaben sie schon zwei Benefizkonzerte.

Die Band Tamarito gab ihr zweites Benefizkonzert zu Gunsten der Stiftung Deutsche Kinderkrebshilfe. Die Veranstaltung fand im Evangelischen Gemeindezentrum Nord an der Josef-Hoeren Straße statt.

Der Name dieser Band ist zufällig durch eine Google-Recherche entstanden. In Japan gibt es einen Adligen, der den Namen trägt. Das war den Dreien aber nicht bekannt und sollte auch nicht die Musikrichtung beeinflussen.

Bereits seit 2007 musizieren die drei zusammen, damals noch als Mitglieder im Jugendchor der evangelischen Kirchengemeinde Katernberg. Dieser Chor wurde Ende 2011 aufgelöst, so dass sich vorerst ihre Wege trennten. Anfang 2012 wagten die musikalischen Weggefährten dann einen Neuanfang .

In Anlehnung an die Benefizkonzerte des damaligen Jugendchors beschlossen sie, ein eigenes Benefizkonzert auf die Beine zu stellen. Im Januar 2013 veranstaltete Tamarito es zu Gunsten der Aktion „Lichtblicke“. Die nächste Herausforderung kam jetzt mit der Unterstützung für die Stiftung Deutsche Kinderkrebshilfe. Zugleich möchten die Künstler anderen Menschen eine Freude machen und zeigen, was im Essener Norden mit einfachen Mitteln möglich ist. Mehr Informationen gibt es unter www.tamarito.de.

Fotos: Gohl
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.