Viel Programm beim Zechenfest: Stiftung Zollverein und Werbegemeinschaften des Bezirks VI laden ein

Anzeige
Von Mitmach-Aktionen für Kinder bis zum Höhenfeuerwerk am Samstagabend: Wie in den Vorjahren - unser Foto zeigt das Fest 2014 - gibt es eine große Vielfalt im Programm des Zechenfestes. Archivfotos: Gohl

Lebendige Tradition: Am Samstag, 26. September, von 16 bis 22 Uhr, und am Sonntag, 27. September, von 11 bis 19 Uhr, feiern Anwohner aus dem Essener Stadtbezirk VI – Zollverein bereits zum 26. Mal ein Nachbarschaftsfest auf dem Welterbe Zollverein: das Zechenfest.

Das Programm bietet viel Musik und Shows für alle Generationen: Über 50 Veranstaltungen auf fünf Bühnen versprechen abwechslungsreiche Unterhaltung. Das 26. Große Zechenfest vereint Geschichte und Zukunft: Dort, wo früher Bergmänner hart gearbeitet haben, wird traditionell am letzten Septemberwochenende gefeiert, getanzt und gelacht.

Musik gibt es auf fünf Bühnen

Das Bühnenprogramm ist bunt und vielfältig: Von 50’s & 60’s Rock’n’Roll über Pop und Alternative Rock bis zum Marionettenspektakel ist für Jung und Alt etwas dabei, kündigen die Organisatoren an. Auf der Newcomerbühne können sich bereits zum neunten Mal in Folge junge Musiker aus dem Ruhrgebiet einem größeren Publikum präsentieren und Live-Erfahrung sammeln.
Eine kleine Auszeit von Shows und Konzerten bietet eine Kurzführung durch den Denkmalpfad Zollverein, die im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche. Als besonderes Highlight bleibt das Portal der Industriekultur inklusive Panoramadach in der ehemaligen Kohlenwäsche am Samstag bis 20.30 Uhr geöffnet, sodass Gäste den Rundumblick auf das Zechenfest auch noch nach Sonnenuntergang erleben können. Um 21 Uhr startet dann das traditionelle Höhenfeuerwerk.
Am Sonntag gibt es auf dem Welterbe Zollverein besonders viel zu entdecken: Während sich die jüngsten Besucher bei verschiedenen Mitmachaktionen austoben oder gleich mit der ganzen Familie bei der Tiersafari im Ruhr Museum auf Erkundungstour gehen können, werden Genießer an den zahlreichen Ständen mit Leckereien fündig.
Verschiedene Sonderausstellungen im Ruhr Museum und in den Räumen der ARKA-Kulturwerkstatt versprechen spannende Begegnungen mit der Geschichte und der Gegenwart der Region. Kostenlose Führungen durch das Red Dot Design Museum oder eine Pilzexkursion im Zollverein-Park bieten eine Abwechslung zum Trubel des Zechenfestes.

Kurzführungen und Ausstellungen

Jedes Jahr am letzten Septemberwochenende feiern die Nachbarn des Welterbes Zollverein „ihr“ Fest. Seit 26 Jahren ist das Zechenfest, das von den Werbegemeinschaften des Stadtbezirks VI – Zollverein in Kooperation mit der Stiftung Zollverein veranstaltet wird, ein fester Bestandteil im Kalender des Essener Nordens. Viele Katernberger, Stoppenberger und Schonnebecker gestalten jetzt schon seit 1990 das nachbarschaftliche Fest, das mit jedem Jahr wuchs.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.