Weiterentwicklung für die Essener Stadtbibliotheken starten - Grüne Initiative für den Kulturausschuss

Anzeige
Lisa Mews, kulturpolitische Sprecherin der Grünen Ratsfraktion, möchte ein erneuertes Stadtbiliothekssystem auf den Weg bringen.
Essen: Schonnebecker Markt |

Stadtbibliothek Essen
Mews: Wir brauchen ein Konzept zur Ertüchtigung der Bibliotheken als Bildungs-, Lern- und Begegnungsorte

Viel zu lange wurde beim Stichwort Stadtbücherei immer nur an Sparmaßnahmen wie Schließung von Standorten, Personal-oder Anschaffungsetatkürzungen gedacht. Die Grüne Ratsfraktion möchte stattdessen mal ein ganz anderes Buch aufschlagen.
Auf Initiative der grünen Fraktion wurde in der Januarsitzung des Kulturausschusses ein gemeinsamer Antrag von Grünen, Linken und Partei-Piraten eingebracht, der die Entwicklung eines Konzepts zur Weiterqualifizierung der Zentralbibliothek und der Stadtteilbüchereien zum Ziel hat. Dazu erklärt die kulturpolitische Sprecherin der grünen Fraktion, Lisa Mews:
„Um unsere Bibliotheken zukunftsfähig zu machen, müssen wir ihre Angebote den sich wandelnden Nutzeransprüchen anpassen. Ein neues Bibliothekskonzept muss dem geänderten Online-Medienverhalten Rechnung tragen. So brauchen wir bessere technische Voraussetzungen für die digitale Bibliothek und kostenfreie WLAN-Arbeitsplätze in den Bibliotheken. Bibliotheken werden aber auch immer wichtiger als Begegnungsorte und Orte der interkulturellen Bildung. Auch die Zusammenarbeit mit Kindergärten und Schulen sollte gestärkt werden.

Modernes Pilotprojekt "Stadtteilbibliothek" für den Gesamtschulneubau planen

Wegen des geplanten Neubaus der Stadtteilbibliothek an der Gustav-Heinemann-Gesamtschule brauchen wir das neue Bibliothekskonzept dringender denn je. Denn wir müssen jetzt die Standards definieren, an denen sich diese neue Bibliothek ausrichten soll. Ein Bibliothekskonzept muss insgesamt zur Profilbildung jeder einzelnen Stadtteilbibliothek führen. Denn jeder Stadtteil bringt unterschiedliche Voraussetzungen mit.
Unsere Stadtbibliothek leistet bereits jetzt Vorbildliches. Dennoch regen wir an, sich auch von anderen vorbildlichen Bibliotheken wie der Kölner Stadtbibliothek inspirieren zu lassen. Hier gibt es beispielsweise Angebote zur Sprach- und Sinnesförderung für unter Dreijährige und eine `Bibliothek Interkulturell´, die sich besonders an Zuwanderinnen und Zuwanderer richtet.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.