Bewerbungsgespräch: Firma hilft Jugendlichen mit kostenlosem Training

Anzeige
Auf Schacht XII Zollverein findet samstags kostenloses Training für Jugendliche statt, damit sie die besondere Situation im Bewerbungsgespräch besser meistern. (Foto: Gohl)
Essen: Schacht XII | Das auf dem Welterbe Zollverein ansässige Marktforschungs- und Beratungsunternehmen „Assindia international“ bietet Schulabgängern die Chance, sich in kostenfreien und praxis-nahen Workshops für Bewerbungsgespräche und Assessment Center fit zu machen.
Von dem sozialen Engagement der Jungunternehmerin Aylin Paksoy-Wysocki sollen insbesondere Jugendliche aus dem Umfeld des Welterbes profitieren. Angeregt durch das Projekt der Stiftung Zollverein „Welterbe Zollverein – Mittendrin“ gelang es, Multiplikatoren im Essener Stadtbezirk VI für das Angebot als Unterstützer zu gewinnen.

Aylin Paksoy-Wysocki: „In der Praxis stellt man als Chef oft fest, dass sich viele junge Bewerber im Vorfeld nicht ausreichend mit der Situation im Bewerbungsgespräch auseinandergesetzt haben, und wenn der erste Eindruck nicht stimmt, kommt der junge Mensch gar nicht erst in die engere Auswahl, obwohl die Noten und Bewerbungsunterlagen überzeugen.“ An diesem Punkt setzen ihre Workshops an.

Kostenloses Training samstags

Das Bewerbungstraining findet samstags auf Schacht XII statt. Es besteht aus zwei Terminen à vier Stunden in einer Runde bis zehn Personen. Die Teilnehmer sollendie Perspektive von Personalern und Chefs kennenlernen. Highlights sind der Einsatz von Kameras und die Beobachtung über Einwegspiegel, mit denen die Situation trainiert wird. Neben Übungen zu den Themen „Freies Sprechen“ und „Körpersprache“ soll der Spaß nicht zu kurz kommen.
Claudia Wagner, Leiterin des Projektes„Welterbe Zollverein – Mittendrin“, hatte die Firma in Kontakt mit dem „Arbeitskreis Jugend & Beruf Bezirk VI“ gebracht, der von der Jugendhilfe Essen gGmbH koordiniert wird. Sie freut sich, „dass Akteure aus dem Stadtbezirk VI und ein Zollverein-Unternehmen einander unterstützen – ganz so, wie es dem „Welterbe Zollverein – Mittendrin“ entspricht“. Dieses ist als Kooperationsprojekt der Stiftung Zollverein, der RAG-Stiftung, der Stadt Essen und des Instituts für Stadtteilentwicklung, Sozialraumorientierte Arbeit und Beratung gestartet, u.a. um Impulse in das Umfeld Zollvereins zu geben.

Für die Workshops kann sich jeder Interessierte telefonisch (890 822 0) oder per E-Mail (info@assindia-international.com) anmelden. Für Materialien und Getränke wird eine Gebühr von 5 Euro erhoben, die Kurse selbst sind kostenlos.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.