Die Geburt

Anzeige
Das alte Jahr
Als ES geboren wurde, hörte ES keine Jubelschreie, sondern Schreie
des Entsetzen. ES bekam eine tiefe Wunde geschlagen, dessen Spuren
weiter als sein einjähriges Leben reichen werden.

ES hatte viele Begegnungen, Ereignisse, Katastrophen und ja
viele Menschen, weiße, braune, schwarze, gelbe. Sie kamen um
Schutz und Frieden und Versorgung zu finden. ES stand jubelnd
am Straßenrand. Da wußte ES noch nicht, welche Schwierigkeiten
und Enttäuschungen aufkamen, die ES nicht schafft zu bewältigen.

ES wurde alt und grau. Als ES sein müdes Haupt neigte, bekam
es eine noch tiefere Wunde geschlagen. Eine, die Blut, Tod und
Verderben, mitten auf einen Weihnachtsmarkt, mit sich brachte.

Als ES aufschaute, schaute er in die klaren unschuldigen Augen
eines Kinder in der Krippe, und ES bekam Hoffnung auf eine
friedlichere glücklichere Welt.

Ja, und eine neue Geburt steht an.... 2017
2
2
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
9 Kommentare
2.168
Gabriele Pohley aus Velbert-Neviges | 23.12.2016 | 18:45  
4.032
Renate Smirnow-Klaskala aus Essen-Nord | 23.12.2016 | 19:40  
34.942
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 24.12.2016 | 11:03  
4.032
Renate Smirnow-Klaskala aus Essen-Nord | 24.12.2016 | 13:11  
7.443
Gitte Hedderich aus Herten | 25.12.2016 | 10:31  
10.117
Ingrid Schattberg aus Essen-West | 25.12.2016 | 17:22  
4.032
Renate Smirnow-Klaskala aus Essen-Nord | 26.12.2016 | 13:04  
368
Josef Dransfeld aus Duisburg | 26.12.2016 | 23:21  
4.032
Renate Smirnow-Klaskala aus Essen-Nord | 27.12.2016 | 16:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.