Die Neue schafft 40.000 Flaschen pro Stunde

Anzeige
Axel Stauder und die Neue: 300.000 Euro hat die Etikettiermaschine gekostet, die jetzt in Altenessen eingerichtet wurde. (Foto: Stauder)

Mehr Haftung und schönere Optik verspricht die Neuanschaffung der Privatbrauerei Jacob Stauder: eine Etikettier-Maschine. Monteure und Elektriker haben die Maschine in der Brauerei installiert und verkabelt. Zuvor musste sie mit einem Industriegabelstapler ins Gebäude transportiert werden.

„Das ist wirklich Hightech“, beschreibt Diplom-Brauingenieur Axel Stauder den technischen Ablauf der Anlage. Mehr als fünf Tonnen ist sie schwer und hat rund 300.000 Euro gekostet. „Die Maschine kann 40.000 Flaschen in der Stunde etikettieren“, sagt Axel Stauder. „Das Umrüsten bei der alten Maschine hat manchmal bis zu zwei Stunden gedauert.“ Das ausgediente Modell schaffte höchstens 27.000 Flaschen in der Stunde.

Umweltfreundlicher arbeitet sie auch


Zum Vergleich: Stauder produziert heutzutage 40 Prozent mehr Flaschen als vor zehn Jahren. Durch die neue Maschine hat die Altenessener Privatbrauerei im Betriebsablauf weniger Zeitverlust. Auch der Energie-Aufwand wird merklich reduziert. So lassen sich die Abfüllprozesse effizienter gestalten. Schließlich werden alle Produkte aus dem Hause Stauder in dieser Anlage mit mehreren Etiketten auf der Vorder- und Rückseite versehen.
Darüber hinaus benötigt die Anlage weniger Leim zum Bekleben der Etiketten als sein Vorgängermodell, so Axel Stauder. Und das schont die Umwelt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.