Die Suche nach dem vermissten Pierre geht weiter

Anzeige
Auf Hinweise aus der Bevölkerung hofft die Essener Polizei (Telefon 0201 - 8290). (Foto: Polizei Essen)
Auf Hochtouren läuft die Suche nach dem seit dem 17. September vermissten 21 Jahre alten Pierre aus Frillendorf.

Gegen 19 Uhr hatte der junge Mann an jenem Tag seine Wohneinrichtung an der Manderscheidtstraße verlassen, um in einem Supermarkt an der Ernestinenstraße einzukaufen. Dort kam er offenbar nicht an, wurde aber bei einem Discounter an der Hubertstraße gesehen, als er eine Flasche Isostar kaufte.
Seitdem fehlt jede Spur von dem geistig behinderten jungen Mann. Auch der mehrfache Einsatz eines Spürhundes brachte keinen Erfolg.

Wer sah den geistig behinderten 21-Jährigen?

Pierre ist etwa 1,75 Meter groß und hat eine normale Figur. Er ist vermutlich mit Jeans und heller, kurzer Jacke bekleidet und trug einen hellblauen Rucksack. Der Vermisste scheint beim Gehen ein Bein nachzuziehen. Außerhalb seines gewohnten Umfeldes ist er hilflos und orientierungslos.
Die Ermittler der Vermisstenstelle hoffen auf Hinweise aus der Bevölkerung. Diese nimmt die Polizei Essen unter Telefon 0201- 8290 an.
1
Einem Mitglied gefällt das:
3 Kommentare
9.161
Renate Sültz aus Lünen | 26.09.2013 | 15:25  
35.589
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 27.09.2013 | 13:18  
1.876
Clarissa Strömer aus Essen-Nord | 29.09.2013 | 00:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.