Fehlende Abfallbehälter im Emscherpark - Die Hoffnung stirbt zuletzt

Anzeige
Essen: Emscherpark | Fast täglich ärgere ich mich darüber, dass an diesen beiden Bänken an der großen Wiese im Emscherpark kein Abfalleimer steht. Viele Spaziergänger, Radfahrer und Festivalbesucher machen dort Pause, packen ihre Futteralien und Getränke aus und weit und breit ist kein Mülleimer zu sehen. Leider werden die Verpackungen, Dosen und Flaschen dann einfach dort gelassen, anstatt sie wieder einzupacken.

Zudem ist es natürlich lobenswert, wenn Hundehalter die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner mittels Beutel vom Boden entfernen ... allerdings werfen einige diese Beutel dann einfach irgendwo ins Gebüsch, was ja nun auch nicht Sinn der Sache ist.

Oft sammle ich diesen Müll ein und spaziere dann - in der einen Hand die Hundeleine, in der anderen eine vorsorglich mitgebrachte Tüte oder notfalls auch Hundekotbeutel, die dafür herhalten müssen - bis zum nächsten Mülleimer, der weit entfernt ist.
Nicht-Ortskundige wissen eben nicht, dass die nächsten Behälter entweder am Grillplatz, an der Skaterbahn oder am Parkeingang sind; das sind allerdings auch mehrere Hundert Meter.

Bereits im Mai 2017 verfasste ich hierzu einen längeren Beitrag mit dem Titel: "Spaziergang im Emscherpark - Verträumt oder vernachlässigt?"

Nun habe ich mich an den Initiator der FB-Gruppe "Gegen die Vermüllung des Stadtteils Karnap", Denis G., gewendet, der dies bei einer Sitzung des SPD OV Karnap bereits zum zweiten Mal zur Sprache gebracht hat.
Zuvor hatte ich die Bitte, einen Antrag über die BV V zu stellen, an den OV per E-Mail, per Messenger und in persönlichen Gesprächen vorgetragen. Ich wollte im vergangenen Jahr schon selbst einen Antrag stellen, aber mir wurde gesagt, dass es weiter geleitet wurde, aber bisher ist noch nichts passiert. 

Ich hoffe, dass nun etwas geschehen wird. Ich weiß, dass ich mich weiter in Geduld üben muss, da die Mühlen der Verwaltung langsam mahlen.
Vielen Dank an Denis, dass er sich dieser Sache noch einmal angenommen hat!

Mein besonderer Dank gilt den Personen, die ich persönlich kenne und deshalb hier erwähne: Denis G., der viele Dinge als Erster ins Rollen gebracht hat ("Gegen die Vermüllung des Stadtteils Karnap"), Sigrid S., Rolf G., Michael S. (von "Carnap TIP TOP"), Marcus F. (von "Gegen die Vermüllung des Stadtteils Altenessen") und Susanne D, (wegen ihres unermüdlichen Einsatzes im Bereich Gladbecker Straße) sowie allen fleißigen Helfern und Unterstützern, die aktiv in irgendeiner Form mitwirken und für saubere Stadtteile sorgen.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
5 Kommentare
2.973
Susanne Demmer aus Essen-Nord | 14.06.2018 | 11:35  
481
Simone Stodiek aus Essen-Nord | 14.06.2018 | 14:03  
2.973
Susanne Demmer aus Essen-Nord | 14.06.2018 | 14:27  
92
Heinz Pelzer aus Essen-Ruhr | 14.06.2018 | 15:44  
58.074
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 16.06.2018 | 17:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.