Gewalt ist keine Lösung

Anzeige
Die neuesten Berichte von der serbisch-ungarischen Grenze
sind sehr beängstigend.
Es erinnert mich förmlich an Bürgerkriegsähnliche Szenen.
Gewaltbereitschaft auf beiden Seiten. Keiner steht dem
Anderen in Unmut nach.

Ich bin überzeugt - als Bürgerin eines friedlichen Eropas-
daß die Zahl der Welcom-Szene sich drastisch reduzieren
wird.

Frustation und Verzweiflung wie man jetzt bemerken kann,
schlägt bei einer Minderheit ganz schnell in Aggressionen
um.
Wer setzt sich dem gern und blind aus. Wie mag es den
Frauen und Kindern wohl dabei gehen, denn ich sehe
nur junge Männer.
Quo Vadis, Europa ?
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
23.128
Helmut Zabel aus Herne | 21.09.2015 | 18:22  
2.393
Renate Smirnow-Klaskala aus Essen-Nord | 05.10.2015 | 14:46  
23.128
Helmut Zabel aus Herne | 08.10.2015 | 09:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.