Griechischer Schreck am Sonntagabend

Anzeige
Es ist ein wunderschöner Sonnen-Sonntag.
Ich sitze im Grünen, höre die Vögel, betrachte den Apfelbaum, der
schon kleine grüne Äpfelchen trägt. Die Liguster-Hecke blüht und
sendet duftige Grüße. Ruhe breitet sich aus. Was will ich mehr
zum Glück.

Schalte guter Dinger um 22.00 Uhr den Fernseher an-
Talk-Runde mit Herrn Jauch- der geborene Polit-Journalist
ist er ja gerade nicht, hat aber immer interessante Gäste.

Gestern hatte ich wohl zuviel Ruhe getankt und mußte wohl bestraft
werden. Was mich so erschreckt hat, war , als der griechische
Berater von Herrn Tsipras einem der Leiter von IWF und EZB erklärte,
daß nicht ein Euro des deutschen Steuerzahlers nach Griechenland
geflossen wäre.

Aha, es gibt also eine Gelddruckmaschine, die Scheinchen druckt
ohne Gegendeckung. Einfach nur so
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.