Lions fördern Leibniz: START-Stiftung macht Vanessa Ngyen zur Stipendiantin

Anzeige
Dr. Bertram Voelker, Präsident des Lions-Club Essen Ruhrtal, seziert einen digitalen Frosch am Smartboard. Fotos: privat

Es war ein bedeutender Moment für die Zehntklässlerin Vanessa Ngyen. Die Schülerin des Altenessener Leibniz-Gymnasium traf auf ihre Förderer vom Lions-Club Essen Ruhrtal.

Präsident Dr. Bertram Voelker und Activity Beauftragter Marcus Kottmann (selbst Leibniz-Altschüler) haben als Kooperationspartner der START-Stiftung Vanessa zu ihrer Stipendiatin gemacht und legten viel Wert darauf, sie auch persönlich kennenzulernen. Schulleiter Martin Tenhaven hat das Zusammentreffen in seinem Büro ermöglicht und ist stolz, dass mit Vanessa nun schon die zweite Leibniz-Schülerin in Folge in den Kreis der START-Stipendiaten aufgenommen worden ist.

Großes soziales Engagement

Auf das Stipendium ist Vanessa aufmerksam geworden, als sie einen Bericht über die nur ein Jahr ältere Leibniz-Schülerin und START-Stipendiatin Zaynap Fakhro las. Ermutigt von ihrem Klassenlehrer reichte sie ihre Bewerbung ein und setzte sich in mehreren Auswahlrunden gegen die Konkurrenz durch.
Vanessa, deren Eltern aus Vietnam stammen, ist nicht nur eine exzellente Schülerin. Sie zeigt darüber hinaus ein großes soziales Engagement. So bringt sie als Medien-Scout jüngeren Mitschülern den sicheren Umgang mit dem Internet sowie sozialen Netzwerken bei und leistet schon seit einigen Jahren als Schulsanitäterin bei kleineren Unfällen Erste Hilfe am Leibniz-Gymnasium.
Dieses Ehrenamt hat in ihr den Berufswunsch geweckt, nach dem Abitur Medizin zu studieren und als Kinderärztin zu arbeiten. Auf diesem Weg will der Lions-Club Essen Ruhrtal die Schülerin mit Rat und Tat begleiten.

Ideelle Unterstützung für Stipendiaten

Die START-Stiftung ist ein Stipendienprogramm für engagierte Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund und hat in diesem Jahr 43 Neu-Stipendiaten aus NRW aufgenommen. Vanessa ist eine von ihnen und erfährt nun neben einer finanziellen auch eine ideelle Unterstützung und darf an vielfältigen Bildungsprogrammen teilnehmen.
Der Lions-Club ist dem Leibniz-Gymnasium noch in weiterer Hinsicht verbunden: Er war einer der Sponsoren der vier Smartboards, die seit diesem Schuljahr von Lehrern und Schülern im Fachunterricht genutzt werden können. Selbstverständlich nutzten Dr. BertramVoelker und Marcus Kottmann die Gelegenheit, sich vor Ort vom Nutzen eines Smartboards zu überzeugen und halfen dabei, einen digitalen Frosch zu sezieren.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.