Meine kleine grüne Oase ( der Ophoff)

Anzeige
von meinem Fenster aus kann ich eine kleine aber feine Grünanlage sehen.
"Auf´`m Ophoff" genannt nach einem Bauerngehöft, das einem Bauern
namens Ophoff gehörte. Einer, wie so viele, die ihren Grund und Boden
zu Gunsten unserer Kohle, an die Zeche Zollverein verkauften. Dann brach
eine andere Zeit an. Auch diese ging vorbei. Geblieben sind begrünte
Wanderwege, Weltkulturerbe Zollverein und so vieles mehr.

Jetzt haben wir hier in Schonnebeck unseren "Ophoff". Es ist ein großer
Hügel, der wunderschön begrünt ist. Wenn man eine schwere Tasche
bei sich hat, ist er allerdings ein kleiner Berg.

Dem Sturm Ela fielen viele alte hohe Bäume zum Opfer, was sehr schade
ist. Ein paar Prachtexemplare sind aber noch da. Es lohnt sich schon,
anzuhalten, sie zu betrachten. Knorriger Stamm, weitausladende Äste
und wispernde Blätter streicheln den "Augen" blick.

Ein Spielplatz lädt unsere Mütter und Kinder ein.Immer neue Er-
rungenschaften für unsere Kinder kommen hinzu. Jetzt ist eine
Seilbahn in Arbeit. Ne, die hat keiner.
Und Samstag wird sie eingeweiht....... das ist eine großartige Idee und
Arbeit.

Bei meinem Besuch heute morgen dort, konnte ich ein wunderschönes
Vogelkonzert hören. Nein, das werde ich mir nicht oft entgehen lassen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.