„No Jingle-ling thing": Weihnachts-Song des Schulzentrums am Stoppenberg erklimmt Charts (MIT VIDEO)

Anzeige
Die MItglieder des „Orange Blossom Projects“
 
v.l.: Markus Schumacher (Sozialarbeiter am Gymnasium am Stoppenberg", Holger Sieg Sozialarbeiter und Simon Tönnes Lehrer an der Sekundarschule
Das ist ein starker Song, der Laune macht und im Ohr bleibt: Zum zweiten Mal hat das Schulzentrum am Stoppenberg einen eigenen Weihnachts-Titel heraus gebracht. Er ist bereits der höchste Neueinsteiger unter den Ruhrcharts bei Radio Essen und auch andere lokale Sender spielen den Ohrwurm.

Den Song mit dem Titel „No Jingle-ling thing" haben Schülerinnen und Schüler sowie Lehrer des „Orange Blossom Projects“, eines Generations-Projekt am Schulzentrum Stoppenberg für die Weihnachtszeit aufgenommen und produziert. Der Titel spielt auf die kommerzielle Seite des Fests der Liebe an. Komponiert hat das Lied Holger Sieg, Schulsozialarbeiter der Sekundarschule Haupt' -und Realschule am Stoppenberg. Dieser erklärt: „In dem Lied geht es darum, was jedem Einzelnen an Weihnachten wichtig und bedeutungsvoll erscheint – abseits von Konsumterror und Weihnachtsdekorations-Overkill.“

Um alles was "blinkt und klappert"

Und so geht es in dem launige Track um all das, was "blinkt und klappert", um den totalen Konsumrausch, aber auch um den Wunsch der Menschen, an Weihnachten mit den Menschen, die man liebt, in einer besonderen Atmosphäre zusammen zu sein. "Dass ich jemandem wichtig bin und dass jemand an mich gedacht hat", bringt es Holger Sieg auf den Punkt.
Etwa 15 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer trafen sich bereits im Sommer für die gemeinsame Arbeit an dem Lied und dem Video. "So ist die CD pünktlich bis zur Vorweihnachtszeit fertig geworden", freut sich Holger Sieg.

Dem Band-Projekt, das im vergangenen Jahr bereits den Song "Dream of Christmas" produziert hat, gehören neben Lehrern aus dem Musical- und Bandbereich talentierte Schülerinnen und Schüler an. "Das sind tolle Jugendliche" freut sich Sieg und fährt fort: "Einige haben sogar schon bei 'The Voice of Germany' oder 'Deutschland sucht den Superstar' mitgemacht." Eine Schülerin, Allisson Bonnefoy war sogar beim Vorentscheid zum Eurovision Song Contest dabei. Außerdem habe man das Glück, einen tollen Produzenten an der Hand zu haben, der bereits Filmmusik produziert hat, so Sieg. "Ich freue mich, dass es mir gelingt, diese talentierten Schülerinnen und Schüler und auch die Lehrer einmal im Jahr für dieses Projekt zusammen zu bringen", freut sich Sieg. In den meisten Fällen kämen Projekte mit Schülern nur einmalig zur Aufführung. "Aber wenn die Sache gut produziert ist, dann hört man das immer wieder", ist Holger Sieg überzeugt. "Gut" ist in diesem Falle "sehr gut": Bei beiden Songs des „Orange Blossom Projects“ wurden bereits nach wenigen Wochen etliche Tausend CDs verkauft. Mit dem Erlös können künftige Projekte des Projekts gestemmt werden. Außerdem: "Wir hoffen, dass wir mal ein Album produzieren können", sagt Holger Sieg. Und nun ist Daumen drücken angesagt, dafür dass viel Radiohörer für den Song abstimmen. Und : "Dass wir in die Top Ten der Ruhrcharts von Radio Essen kommen," sagt Holger Sieg.

Info:

Bereits im vergangenen Jahr hat das Bischöfliche Schulzentrum Stoppenberg mit „Dream of Christmas“ einen Song aufgenommen. Rund ein Dutzend Lehrer und Schüler haben Radio Essen zudem bei der „Lichtblicke“-Weihnachtstour begleitet und ihren Song dort präsentiert.


2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
2.700
Susanne Demmer aus Essen-Nord | 18.12.2016 | 12:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.