Rund um die Kohle: Ausstellung zeigt, wie es unter Tage zugeht

Anzeige

Sich mal selbst wie ‚unter Tage‘ fühlen: Mit der Ausstellung „Die Seele des Ruhrpotts“ der Rathaus Galerie Essen ist dies jetzt möglich.

Noch bis zum 17. Oktober können Besucher die Bergbaukultur und -geschichte hautnah auf der Piazza der Galerie erleben. Um der damaligen Realität so nahe wie möglich zu kommen und die lange Bergbautradition Essens zu würdigen, hat man auf rund 120 Quadratmetern unter anderem zwei Stollen nachgebaut.
Darüber hinaus gibt es Arbeitsgeräte und -kleidung sowie Helme zu bestaunen, um den harten Alltag der Bergleute den Bürgern nahe zu bringen. In der gesamten Galerie hängen außerdem Bergbau-Bilder aus.

Noch bis 17. Oktober in der Rathaus Galerie


In Zusammenarbeit mit dem Bergbaumuseum in Bochum, der RAG, dem Ruhr Museum, der Bergbausammlung Rotthausen in Gelsenkirchen wie auch privaten Sammlern konnte diese Mitmach-Ausstellung ermöglicht werden.
Zum Programm gehören kostenlose Führungen mit Udo Schwamborn, einem Berg- und Grubenwehrmann, wie auch für Kinder Basteleinlagen für eine Grubenlampe und einen Schachthut oder spannendes Fossilien-Gießen. Mit Original-Exponaten wird die Bergbau-Tradition fassbar gemacht.
Zusätzlich findet die Spezial-Ausstellung einer original Dahlbusch Bombe zur Rettung verunglückter Bergleute am 9. und 10. Oktober statt. Die Ausstellung in der Rathaus Galerie am Porscheplatz ist täglich von 13 bis 18 Uhr geöffnet.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.