Sohn (38) tötet Eltern (61/65) in deren Wohnung

Anzeige
Ein blutiges Familiendrama spielte sich am vergangenen Montag, 22. Mai, in einer Mietwohnung in Altenessen-Süd ab: Ein 38-jähriger Essener tötete seine Mutter und seinen Vater.

Anschließend setzte er in der elterlichen Wohnung am Berthold-Beitz-Boulevard, Ecke Zangenstraße selber einen Notruf bei der Polizei ab!

Zum Hintergrund: Gegen 20.38 Uhr am vergangenen Montagabend meldete sich eine männliche Person beim Notruf der Polizei und gab an, zwei Menschen in einer Wohnung am Berthold-Beitz-Boulevard, Ecke Zangenstraße getötet zu haben. Die zuerst eingetroffenen Beamten entdeckten in der benannten Wohnung zwei augenscheinlich verstorbene Personen und eine weitere verletzte männliche Person. Wie ein Polizeisprecher gegenüber dieser Zeitung auf Nachfrage mitteilte, starben die Getöteten an schweren Verletzungen, die ihnen zuvor durch Erstechen zugeführt worden waren. Zur Art der Stichwaffe konnte der Polizeisprecher derzeit keine Angaben machen.

Die männliche Person ließ sich am Tatort widerstandslos festnehmen. Ein Rettungswagen brachte den Verdächtigen in ein Essener Krankenhaus. Er schwebt derzeit in Lebensgefahr und sei bislang noch nicht vernehmungsfähig, so der Sprecher der Polizei Essen weiter.

Ein Notarzt konnte derweil nur noch den Tod der beiden am Boden liegenden Personen feststellen. Bei diesen handelt es sich um die Eltern (61/65) des mutmaßlichen Täters, so der Polizeisprecher weiter.

Zum Motiv, ob etwa ein Streit unter den Beteiligten zur Bluttat geführt hatte sowie zu den Hintergründen der Verletzungen des mutmaßlichen Täters, konnte der Polizeisprecher keine Angaben machen. Derzeit laufen umfangreiche Arbeiten am Tatort, eine Mordkommission wurde eingerichtet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.