Verständnis für alles

Anzeige
Ständig werden wir aufgefordert, Verständnis zu haben, Hilfe zu leisten,
zu spenden, zu verstehen.
Sei es für Migranten, unüberschaubare Zahlen, Zeichen für unmittelbare
Not, ein Ende nicht abzusehen. Verständnis für die Anwohner propagiert
niemand.

Der Arbeitsmarkt verlangt dringend nach Hilfs- und Fachkräften und erwartet
sie nicht zuletzt von unseren Gästen. Ich sehe hingegen lange Schlangen
vor dem Job-Centern Meiner Tochter ( Sozialstation im Altenkrankenhaus)
wurde der Zeitvertrag zweimal verlängert und dann weg da. Der nächste
bitte ( natürlich mit Zeitvertrag)

Ja, Griechenland bedarf nicht nur dringend Geld von der EU- nein auch
Verständnis von den Bürgern, was ich durchaus für die griechischen
Bürger habe. Demonstranten erinnern an Nazi-Deutschland, womit
es leider unsachlich wird.

Ich bemühe mich ja um Verständnis für alles.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.