Vorbereitungen zur Sanierung der A42 haben begonnen

Anzeige

Straßen NRW hat mit den Vorbereitungen zur Sanierung eines weiteren Streckenabschnitts der A42 begonnen. Nun wird die Strecke von Kreuz Essen-Nord bis Oberhausen Mitte (3,9 km) saniert. Die Kosten belaufen sich auf 10 Millionen Euro. (Quelle: Straßen NRW)

Obwohl das Teilstück zwischen Essen-Nord bis Gelsenkirchen-Heßler eines der ältesten Teilstücke der A42 ist, bleibt es erneut bei den aktuellen Sanierungsarbeiten aussen vor. Statt dessen wird bis zum Herbst 2014 ein Teilstück mit Flüsterasphalt ausgestattet, welches zu einem nicht geringen Teil durch nicht bebautes Gelände führt.
Für die Bürgerinitiative kam diese Sanierungsarbeit völlig überraschend, da eine entsprechende Entscheidung bisher an keiner Stelle verzeichnet war.
Die Beteiligten der Bürgerinitiative und die Essener Bürger können sich über diese Entscheidung nur noch wundern.

Ungeachtet der Entscheidung zur Durchführung der Lärmsanierung des Teilstücks "Essen-Nord bis Gelsenkirchen-Heßler" im Jahr 2015 hat die Bürgerinitiative die aktuellen vorbereitenden Arbeiten von Straßen NRW zum Anlass genommen und die lärmtechnischen Untersuchungen für dieses "Teilstück" (bei 3,9 km kann nicht mehr von Teilstück gesprochen werden) von der Bezirksregierung in Düsseldorf angefordert. Solche Entscheidungen müssen einfach hinterfragt werden.

Ihre Bürgerinitiative "A42 - Essen"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.