Was hat die Demokratie mit Zwangseinweisung zu tun

Anzeige
Das Wort " Zwang " dürfte von einer Regierung in einer Demokratie
nicht fallen. Selbst wenn Raum nötig ist, würde verhandeln besser
sein. Unsere Regierung ist doch ständig am " verhandeln ".

Ich bin keine Immobilien-Besitzerin , so daß ich nicht betroffen
bin.
Betroffen bin ich aber über die Verhandlungen über Zwang.
Zwang kennen wir doch schon von unserer jüngsten Ver-
gangenheit, wovon wir uns alle ja distanziern.

Ich hoffe jedoch, daß das eine verkehrte Wortwahl war und
es nie dazu kommen wird, denn erst kommen leerstehende
Immobilien und Geschäfte, aber auch das wird nicht reichen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.405
Renate Smirnow-Klaskala aus Essen-Nord | 12.09.2015 | 16:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.