Was steckt hinter dem Solidaritätspreis Ehrenamt der freddy fischer stiftung und der NRZ???

Anzeige
Der Auftakt zum Solidaritätspreis 2017 von Freddy Fischer Stiftung und NRZ !!!
Alle zwei Jahre zeichnen wir Ehrenamtler aus verschiedenen Bereichen aus. In diesem Jahr bereits zum vierten Mal. Dieses Mal sollen Ehrenamtler ausgezeichnet werden, die Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg ins Leben im Bildungsbereich unterstützen!!!

Ehrenamt in unserem Land ist der soziale Klebstoff der unsere Gesellschaft zusammen hält !!!

Im Ehrenamt arbeiten heißt, sich für das Wohl anderer Menschen einzusetzen ohne eigenen Nutzen.

Das ist Mitgefühl, das wir unseren Mitmenschen entgegenbringen. Es ist etwas ganz besonderes. Aus vielen Gesprächen weiß ich, dass viele das Gefühl haben, dass unsere Gesellschaft kalt ist bzw. die Gefühlskälte im Umgang mit unseren Mitmenschen zunimmt. Wenn man im sozialen Bereich arbeitet, sieht man, dass unsere Umgebung stark von Ehrenamtlern begleitet und gestaltet wird. Ehrenamtler machen ganz einfach was gegen das Leid in unserer Welt, ohne Eigennutz. Das ist für mich die höchste Form von gelebtem Mitgefühl. Diese Menschen wollen wir ehren und dadurch, dass wir ihre Geschichte erzählen, andere auffordern, das Ehrenamt zu unterstützen bzw. selber tätig zu werden!“
Mit einem herzlichen Glück auf
Freddy Fischer



Der Solidaritätspreis 2017 richtet sich an Organisationen und Menschen, die sich intensiv und nachhaltig für die Bildung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen an Rhein und Ruhr einsetzen. Wir suchen wieder nach tollen Menschen, ehrenamtlichen Organisationen und engagierten Nachbarschaften an Rhein und Ruhr, die den Solidaritätspreis der freddy Fischer Stiftung und der NRZ verdienen. Dotiert ist der Preis wieder mit mindestens 7000 Euro, Paten des Preises 2017 sind Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen und der Landtagsabgeordnete Ibrahim Yetim.

Die Bewerbungen sind zu richten an die die:
freddy fischer stiftung, Severinstraße 20, 45127 Essen oder an die jeweilige NRZ-Lokalredaktion in Ihrer Heimatstadt, die die Bewerbung dann zur Stiftung weiterleitet.

Bewerbungsschluss ist der 15. April 2017
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.