Polizei fängt drei Schafe in Bergeborbeck ein

Anzeige
Zwei Lämmer und ein Mutterschaf suchen seinen Besitzer. (Foto: Polizei Essen)

Katzen von Bäumen retten, das muss man schon mal als Feuerwehrmann. Aber eine Familie von Schafen einfangen, noch dazu im Essener Norden, das ist schon selten. Genau die Aufgabe stellte sich am aber frühen Sonntagmorgen, 31. Mai.

Eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Essen hatte an der Emscherbruchallee in Essen-Bergeborbeck nach kurzer Hatz ein Mutterschaf mit zwei Lämmern gestellt. Mangels Lasso fixierten die Polizisten die Ausbrecher mit Flatterband vorübergehend an einem Baum.

Eigentümer wird gesucht


Unklar ist derzeit noch, wo die Tiere "ausgebrochen" sind. Weil ein Streifenwagen für den artgerechten Transport von Schafen eher ungeeignet erschien und auch die
Sicherheitsgurte des Einsatzfahrzeuges nicht passen, rückte die Feuerwehr mit einem speziell ausgestatteten Fahrzeug an. In Transportkäfigen sicher untergebracht, konnte die kleine Familie die Fahrt zur Gruga antreten. Dort, im Tierhof, warten die Ausbrecher jetzt wohlbehalten auf ihren Eigentümer.

Das Muttertier lässt sich anhand seiner Ohrmarke identifizieren. Sie lautet "DEHBN 0240134". Die beiden Jungtiere tragen ich keine Ohrmarken.
Wer seine Tiere erkennt, möge sich im Tierhof des Gruga-Parks in Essen, Virchowstraße 167a, 45147 Essen, Telefon Parkleitung 0201 88-83200 melden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.