A42: Herzlichen Glückwunsch Gelsenkirchen!

Anzeige
Start der Lärmsanierung für Gelsenkirchen.
An der A42 zwischen AS Gelsenkirchen Heßler und AS Gelsenkirchen Zentrum wurden diese Woche Baustellenschilder aufgestellt. Die Anwohner bekommen dort eine Lärmschutzwand von bis zur 6,5 Metern Höhe. Die Rodungsarbeiten an den Rändern der A42 sind bereits im Vorfeld getätigt worden, so dass die Baumaßnahmen auch sofort beginnen können. Da parallel auch drei Brücken saniert werden, sollen die Arbeiten an der Baustelle bis März 2014 dauern.

Was heißt das nun für Essen?

Einerseits könnte man sich schon freuen, Straßen NRW hätte unsere Situation verstanden. Laut der eigenen Angaben des Bauträgers passieren hier 90.000 KFZ täglich die Autobahn. Eine Lärmsanierung der Strecke in Essen-Altenessen, Karnap und Vogelheim wäre hier eine logische Schlussfolgerung.

Andererseits könnten die Maßnahmen auch bedeuten, dass die Anwohner in Essen vorerst bis mindestens 2014 abwarten müssen, bis die Baustelle zu uns weiter wandert. Eine Stellungnahme der Straßen NRW über die weiteren Planungen bezüglich der A42 liegt uns bis jetzt trotz einer Nachfrage nicht vor. Sobald wir eine Rückmeldung erhalten, wollen wir diese hier im Lokalkompass gerne mit unseren Lesern teilen.

Aus diesem Grunde dürfen und werden wir in unseren Bemühungen nicht nachlassen.

Bis bald.
Ihre Interessengemeinschaft „A42 – Essen-Altenessen“
0
1 Kommentar
9
Florian Faßbender aus Essen-Nord | 18.02.2013 | 11:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.