Anabel Jujol soll ihr Mandat niederlegen

Anzeige
(Foto: Torsten Bagdenand/pixelio.de)

Wählerinnen und Wählern wollen gestärkte linke Fraktion

Ratsfrau Anabel Jujol ist aus der Fraktion der Partei-Piraten ausgetreten und will als Einzelvertre-terin im Rat weitermachen. Ursprünglich ist Frau Jujol auf der Liste der Partei DIE LINKE in den Rat gekommen, hat aber einen Tag nach der Kommunalwahl ihren Austritt erklärt und ist kurz da-rauf in die Fraktion der Partei-Piraten eingetreten.
„Wir fordern Fau Jujol auf ihr Ratsmandat niederzulegen“, so die Fraktionsvorsitzende Gabriele Giesecke. „Damit könnte sie ihre Missachtung gegenüber dem Willen der Wählerinnen und Wähler beenden, die bei der Kommunalwahl entschieden haben, dass DIE LINKE mit einer fünfköpfigen Fraktion im Rat der Stadt vertreten sein soll. Die Niederlegung ihres Mandats wäre ein Zeichen des Respekts von Frau Jujol gegenüber den Wählerinnen und Wählern der linken Ratsliste. Frau Jujol geriert sich sonst auch gerne basisdemokratisch, jetzt kann sie zeigen, wie ernst es ihr damit ist.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.