Auch der Essener-Norden ist grün

Anzeige

Gesucht: Plätze für junge Leute


"Jugendliche Stadtteilscouts sollen virtuellen Stadtplan erstellen"

In Ihrem Bericht erfuhr ich, dass jugendliche Stadtteilscouts einen virtuellen Stadtplan erstellen sollen. Von Rüttenscheid bis Kupferdreh und von Kettwig bis Überruhr werden Jugendliche aufgefordert Plätze zu finden, die bei Jugendlichen besonders beliebt sind. Also werden nun vom Jugendamt der Stadt Essen sogenannte "Stadtteilscouts" aufgefordert, mit ihren Handys oder Smartphone Fotos oder kurze Filme von diesen Örtlichkeiten zu machen. Es sollen nicht nur schöne, sondern auch solche gezeigt werden, die im Grüne Hauptstadtjahr 2017 verbessert werden können. Im März werden dann 10 Konzertkarten an die Teilnehmer verlost. Eine an sich sehr zu lobende Aktion. Für mich als Kommunalpolitiker aus dem Essener Norden stellt sich die Frage, warum der gesamte Essener Norden nicht mit in diese Maßnahme des Jugendamtes einbezogen wurde. Auch die Jugendlichen nördlich der A40 haben Plätze, die bei ihnen beliebt sind und wo sie sich gerne aufhalten. Was haben sich die Verantwortlichen nur dabei gedacht, diese Aktion nur südlich der A40 auszupreisen. Für mich ist dieses Verhalten der Verantwortlichen nicht nachvollziehbar. Auch der Essener Norden gehört zur Grünen Hauptstadt im kommenden Jahr.
Friedel Frentrop
EBB Fraktionsvorsitzender in der
Bezirksvertretung V
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
30
elisabeth hamacher aus Essen-Nord | 01.01.2017 | 11:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.