Besser spät als nie – Coming-out als Erwachsener

Anzeige
Essen: Aids Hilfe |

Unter diesem Motto veranstalten Mashallah – das Projekt der AIDS-Hilfe für Homosexuelle mit Migrationshintergrund -, die Lesben und Schwulen in der CDU (LSU) und die Essener Grünen am
Mittwoch, den 21. Januar 2015 eine Podiumsdiskussion im Café [iks] der AIDS-Hilfe

.

Zwei Männer – einer hat sich erst nach mehr als 25 Ehejahren vor seiner Familie und seinem Umfeld zu seiner Homosexualität bekannt, der andere hat ein Coming-out noch vor sich - berichten von ihren Erfahrungen und diskutieren mit der Sexualtherapeutin Meral Renz und dem Leiter der Essener AIDS-Hilfe, Markus Willeke.

Wie outet man sich nach einem jahre- oder jahrzehntelangen scheinbar heterosexuellen Leben? Sollte man diesen Schritt dann überhaupt noch gehen? Wie war das Leben vorher, wie ist es jetzt? Und wo liegen die psychischen und physischen Risiken einer nur versteckt ausgelebten oder unterdrückten Homosexualität? Diesen Fragen wollen die Diskutanten zusammen mit Moderator Georg Roth auf den Grund gehen. Im Anschluss an die Podiumsdiskussion besteht die Möglichkeit, mit den Teilnehmern ins Gespräch zu kommen.

Die Grußworte halten für die CDU Matthias Hauer MdB und für die Grünen Ratsfrau Christine Müller-Hechfellner.

Termin: Mittwoch, 21.01.2015 um 19.30 Uhr (Einlass ab 19.00 Uhr) im Cafe [iks], Varnhorststr. 1
7
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.