Blaulicht-Empfang der CDU-Fraktion

Anzeige
Auf dem Bild sind zu sehen v.l.n.r.: Fabian Schrumpf (ordnungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion), Peter Tuppeck (Vorsitzender des Kreispolizeibeirates), Frank Richter (Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Essen), Thomas Kufen (Vorsitzender der CDU-Fraktion), Ulrich Bogdahn (Leiter der Berufsfeuerwehr Essen), Franz-Josef Britz (Bürgermeister der Stadt Essen) und Christian Kromberg (Beigeordneter der Stadt Essen für Personal, Organisation, öffentliche Ordnung und Feuerwehr).
Blaulicht-Empfang der CDU-Fraktion: Tatkraft aller Helferinnen und Helfer verdient höchste Anerkennung / Respekt und Solidarität mit unserer Polizei und unserer Feuerwehr
Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt lud am 11.05.2015 die Vertreter der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr, der zahlreichen Hilfsorganisationen sowie der Polizei zum 2. Blaulichtempfang ein. Als Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung für die Einsatzkräfte sowie die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer bei der Beseitigung der Schäden nach dem letztjährigen Pfingststurm „Ela“.
Hierzu Thomas Kufen MdL, Vorsitzender der CDU-Fraktion: „Der Pfingststurm ‚Ela‘ hat vor rund einem Jahr eine Schneise der Verwüstung, u.a. auch in Essen, hinterlassen. Durch den Einsatz und die Tatkraft unzähliger Helferinnen und Helfer ist es gelungen, die Funktionsfähigkeit unserer Stadt in kürzester Zeit wieder herzustellen. Ohne die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer wäre dies so schnell nicht möglich gewesen. Das Zusammenspiel der Einsatzkräfte in Essen war sehr vorbildlich und machte die Qualität des Katastrophenmanagements der beteiligten Hilfsorganisation deutlich. Unser Dank und unsere Anerkennung gilt all denjenigen, die in dieser schwierigen Zeit unseren Bürgerinnen und Bürgern ein verlässlicher Helfer und Ansprechpartner waren. Unsere Stadt hat zusammengehalten und gemeinsam haben wir die Herausforderung gemeistert, wieder Normalität in das Leben unserer Stadt zu bringen.“
„Weiter werbe ich für mehr Respekt und Solidarität gegenüber unserer Polizei und unserer Feuerwehr. Die Gewalt gegen Polizistinnen und Polizisten sowie die Angriffe auf Feuerwehrkräfte im Einsatz beunruhigen mich. Wir stehen an der Seite unserer Polizei und unserer Feuerwehr. Sie sorgen jeden Tag rund um die Uhr für unsere Sicherheit. Ein Angriff gegen sie ist ein Angriff auf uns alle“, so Thomas Kufen weiter.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.