Breites Bündnis ruft auf: Offensiv gegen Neonazis im Essener Norden und überall !

Anzeige
Am 8. Mai 2012 hatten DKP, SDAJ, Die Linke, DFG-VK und DIDF zu einer Kundge-bung am Altenessener Allee-Center anlässlich des 67. Jahrestages der Befreiung Deutschlands vom Faschismus aufgerufen und Altenessen symbolisch zur Nazi-freien Zone erklärt.

Der immer massiver werdenden Präsenz von Neonazis im Essener Norden und ihrem immer frecher werdenden Auftreten, z.B. auf dem Altenessener Stadtteilfest offensiv entgegen zu treten, darf nicht nur das Anliegen einiger weniger linker Gruppen sein. Dies sollte das gemeinsame Anliegen aller demokratischen Kräfte im Essener Norden sein.

Aus diesem Grunde hat sich am 16. April 2013 auf Einladung der DKP ein Bündnis in der Zeche Carl formiert, das dem Reagieren auf Neonazi-Aktivitäten, wie z.B. anläss-lich der NPD-Kundgebung zur Reichspogromnacht im November letzten Jahres ein offensives Entgegentreten machen will.

Zum 68. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus ruft dieses Bündnis unter dem
Motto: „Offensiv gegen Neonazis im Essener Norden und überall !“
am 8. Mai 2013
zu einer Kundgebung vor dem Altenessener Allee-Center
auf.
Die Kundgebung dauert von 18:00 – 19:30 Uhr.


Auf der Kundgebung werden Vertreter von Gewerkschaften, Betriebsräten, Sportverei-nen und der VVN sprechen.
Musikalisch unterstützt wird die Veranstaltung durch die Altenessener Gruppe
„Schulz und Verstärkung“.

Neben Einzelpersonen wird das Bündnis bislang von folgenden Organisationen und Parteien unterstützt:
VVN - Bund der Antifaschisten, „Essenstellt sich quer“, Essener Friedensforum, Freundschaftsgesellschaft Cuba, Verein zur Förderung von Kinder- und Jugendfreizeiten, DIDF, DIDF-Jugend, BIR-KAR, Bürgerliste Nord, Essen steht Auf, DKP, Die Linke, MLPD, SDAJ. Rote Antifa und Rebell.

Der Aufruf zur Veranstaltung kann auf Facebook

https://www.facebook.com/pages/Bündnis-8Mai-Essen/...

eingesehen bzw. von dort herunter geladen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.