Bundestagsabgeordnete Jutta Eckenbach begrüßt Ehrenamtliche aus ihrem Wahlkreis

Anzeige
Bundestagsabgeordnete Eckenbach mit ihrer Besuchergruppe

Essener auf politischer Entdeckungstour in Berlin

Vom 19. bis 23. Juni besuchten 50 Essener und Essenerinnen auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Jutta Eckenbach Berlin. Ihre Reise orientierte sich an politischen und historischen Punkten.

Die Bundestagsabgeordnete freute sich, die Gruppe aus dem Essener Norden und Osten an ihrem Arbeitsplatz in Berlin begrüßen zu können. Zusätzlich besichtigten Gäste den Reichstag, das Bundeskanzleramt und das Verteidigungsministerium. So erlebten beispielsweise die ehrenamtlich Tätigen aus der katholischen Kirchengemeinde St. Gertrud eine Stadtrundfahrt, die sich an politischen Themen orientiert und besuchten historische Orte, wie das Denkmal für die ermordeten Juden und die Gedenkstätten Berliner Mauer und Deutscher Widerstand. Auch für die kulinarische Unterhaltung wurde gesorgt.

Hierzu Jutta Eckenbach: „Ich finde es toll, was die Reiseteilnehmer in dieser Zeit hier erleben. Vier Tage, vollgestopft mit Informationen rund um die Hauptstadt, das kann man auf eigene Faust gar nicht erleben. Ich persönlich freue mich immer sehr auf das Treffen mit meinen Gästen. Auch dieses Mal gab es eine lebhafte Diskussion über bundes- und kommunalpolitische Themen.“

„Im Herbst“ – so Eckenbach weiter – „organisiere ich in Kooperation mit Lucky Luke Tours eine weitere Reise, die für alle Bürgerinnen und Bürger offen ist. Sie beinhaltet sogar zusätzlich noch einen Theaterbesuch. Wer sich dazu anmelden möchte, kann sich gern an mein Büro wenden, um Einzelheiten zu erfahren.“

Telefonischer Kontakt Büro Jutta Eckenbach: 030/227-72567 oder 0201/80673868.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.