CDU-Fraktion: Initiative von Oberbürgermeister Thomas Kufen bringt Essen als „Grüne Hauptstadt Europas“ zusätzliche 3 Mio. Euro Bundesfördermittel

Anzeige
Die CDU-Ratsfraktion begrüßt den Beschluss des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages, der der Stadt Essen als Grüne Hauptstadt Europas 2017 zusätzliche drei Millionen Euro Fördermittel einbringt. Auf persönliche Initiative von Oberbürgermeister Thomas Kufen hatten sich parteiübergreifend alle Essener Bundestagsabgeordneten frühzeitig gemeinsam für eine Bundesförderung im Hauptstadtjahr eingesetzt.
Dazu Walburga Isenmann, umweltpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion: „Die CDU-Fraktion begrüßt nicht nur die zusätzliche Fördermittelzusage vom Bund in Höhe von 3 Mio. EURO für die Grüne Hauptstadt Europas 2017. Wir bedanken uns an dieser Stelle auch für den ganz besonderen und persönlichen Einsatz unseres Oberbürgermeisters Thomas Kufen, der es versteht auch weit über die Stadtgrenzen hinaus für Essen zu werben und damit auch Erfolg hat. Mit parteiübergreifender Unterstützung der Essener Bundestagsabgeordneten entschied in der Nacht zum Freitag der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages, Essen als Grüne Hauptstadt Europas zusätzlich zu unterstützen. Die Fördermittelzusage verstehe ich auch als Wertschätzung des erfolgreichen Strukturwandels vom ehemaligen Montanindustriezentrum zur grünsten Stadt in Nordrhein-Westfalen.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.